Katja Keul sammelt weiter Althandys

Landkreis (mm-17.03.20). Über einen stattlichen Berg ausgedienter Mobiltelefone konnte sich die heimische Bundestagsabgeordnete Katja Keul (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) kürzlich freuen. Keuls Regionalbüro in Stadthagen hatte sich an einer Aktion der Deutschen Umwelthilfe beteiligt mit dem Ziel, höhere Sammelquoten bei alten Elektrogeräten zu erreichen.

Gerade bei Mobiltelefonen, so die Abgeordnete, sei dies wegen der wertvollen Rohstoffe in den Geräten besonders wichtig. Auf 124 Millionen Geräte schätzt die Deutsche Umwelthilfe die Zahl der ungenutzten alten Handys in deutschen Haushalten.

„Wir verfehlen mit 45% Rückgabe das europäische Ziel von 65% noch sehr deutlich. Dabei sind die Bürgerinnen und Bürger, wie man sieht, durchaus bereit, ihre Altgeräte recyceln zu lassen“, betont Keul und setzt sich gleichzeitig für langlebigere, reparierbare und nachrüstbare Elektrogeräte ein.

Die Möglichkeit, Althandys für die Deutsche Umwelthilfe in ihrem Büro in der Gartenstraße 2 in Stadthagen abzugeben, will die Abgeordnete auch über die derzeitige Aktion hinaus beibehalten. „Den Sammelkarton lassen wir weiter stehen“, so Keul. Foto: pr

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=52390

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes