Info-Veranstaltung zu Planungen der Bahn

Bückeburg (mm-08.03.23). Nach dem 7. Plenum zu den Planungen der Bahnstrecke Hannover – Bielefeld hat sich gezeigt, dass nur noch insgesamt sechs Korridore in die weitere Planung einfließen werden, da diese das vom Bundesverkehrsministerium vorgegebene Ziel einer Fahrzeit zwischen Hannover und Bielefeld von 31 Minuten erreichen. Alle verbliebenen Korridore haben massive Auswirkungen auf die Stadt Bückeburg. Selbst bei der sogenannten Auetal-Trasse, die entlang der Autobahn an der Stadt vorbeiführen würde, wäre eine Betroffenheit gegeben, da mit diesen Planungen eine Verbindungsspange nach Minden über das Stadtgebiet Bückeburg verbunden wäre.

Aufgrund der starken Betroffenheit der Stadt Bückeburg lädt diese zu einer öffentlichen Veranstaltung am Dienstag, 14. März 2023, um 18.00 Uhr in den Großen Rathaussaal ein. „Aufgrund der konkretisierten Planungen der Bahn, die alle Auswirkungen auf das Stadtgebiet Bückeburg haben, habe ich die DB AG gebeten, ihre Überlegungen den Bückeburger Bürgerinnen und Bürger zu erläutern und für Fragen zur Verfügung zu stehen“, erläutert Bürgermeister Wohlgemuth.

Das Projektteam der Bahn um Projektleiter Carsten-Alexander Müller kann an diesem Abend über das bisherige Verfahren sowie über den aktuellen Sachstand aus erster Hand informieren. Vor der Präsentation um 18.00 Uhr steht das Projektteam bereits ab 17.00 Uhr im Großen Rathaussaal bereit, um im direkten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen zu können.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=70604

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes