„Ich werde mein Bestes geben“
Sandra Schauer-Bolte SPD-Kandidatin für die Bürgermeisterwahl

Bückeburg (mm-19.03.21). „Ich freue mich, ich werde mein Bestes geben – mit euch, für Bückeburg“, meinte Sandra-Schauer Bolte, nachdem sie mit großer Mehrheit (93,55 Prozent) zur Kandidatin der SPD Bückeburg für die Bürgermeisterwahlen am 12. September nominiert worden war. Zu den ersten Gratulanten gehörten SPD-Stadtverbandsvorsitzender Jens Meier und Albert Brüggemann, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Bückeburg.

Während einer Präsenzveranstaltung im Großen Rathaussaal hat der SPD-Stadtverband unter Corona-Auflagen die Kandidatenaufstellung für die hauptamtliche Bürgermeisterwahl durchgeführt. Von 31 abgegebenen gültigen Stimmen waren 29 für die einzige Kandidatin Sandra-Schauer-Bolte abgegeben worden.

„Angela Merkel, Jogi Löw und Dieter Bohlen und Reiner Brombach hören dieses Jahr auf, bei den ersten drei Genannten hält sich das Bedauern in Grenzen, aber in Bückeburg werden wir uns nur schwer daran gewöhnen, dass die Amtszeit von Bürgermeister Reiner Brombach zu Ende geht“, sagte Jens Meier. Gern hätte man, so Meier, mit Brombach verlängert und die Stadt gestaltet und weiterentwickelt – „es war eine erfolgreiche Zeit für Bückeburg.“

Sandra Schauer-Bolte (47) wurde in Bückeburg geboren, ist bei den Großeltern in Krankenhagen/Rinteln aufgewachsen. Nach dem Besuch der Realschule hat sie am Wirtschaftsgymnasium in Rinteln das Abitur gemacht. 1995 hat sie bei der Zimmerei Requardt in Rinteln ihre Ausbildung zur Zimmerin begonnen und diese als Gesellin abgeschlossen.

„An der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur fand ich dann die Möglichkeit, meine Kreativität und mein handwerkliches Wissen zu verbinden und schloss nach fünf Jahren mein Studium als Dipl.-Ing. mit der Fachrichtung Innenarchitektur ab“, so Schauer-Bolte während ihrer Vorstellung. Danach hat sie als freie Mitarbeiterin für verschiedene Architekturbüros und Tischlereien gearbeitet. Bei IKEA hatte sie die Möglichkeit, als Teamleiterin für Visual Merchandising in die Unternehmensstruktur eines Weltkonzerns einzutauchen.

2012 wagte sie mit ihrem Büro für Interior Architecture den Schritt in die Selbständigkeit. 2014 hat sie sich für Bückeburg als ihre neue Heimat entschieden. Zum einen, weil hier ihre Mann seit 30 Jahren eine Tischlerei betreibt, zum andern auch wegen der guten Kinderbetreuung im städtischen Hort, die ihr eine Vereinbarkeit von Job und Kind ermöglichte.

„2014 bin ich in die SPD eingetreten, weil ich als Mutter, Unternehmerin und Bürgerin Politik aktiv mitgestalten wollte“, erinnert sich Schauer-Bolte. Seit 2016 sitzt sie für die SPD im Stadtrat, ist Mitglied im Jugend- und Familienausschuss und seit 2019 Vorsitzende des Bau- und Umweltausschusses. Seit 2016 ist sie auch Mitglied der SPD-Kreistagsfraktion, hat einen Sitz im Schul-, Jugendhilfe- und Bauausschuss.

„Für mich war der Schritt, aktiv in der Kommunalpolitik mitzuarbeiten, eine gute Entscheidung, weil es mir eine Menge Spaß macht – und es macht sogar so viel Spaß, dass ich mich entschlossen habe, für das Amt des Bückeburger Bürgermeisters zu kandidieren.“

Die Stadt brauche, so die SPD-Kandidatin, solide Finanzen, um große und kleine Vorhaben in Bückeburg zu realisieren. „Eine stark und breit aufgestellte Wirtschaft sichert unser städtisches Steuereinkommen und gibt uns damit die Möglichkeit, in Schulen, Kita, Straßen, Feuerwehr und soziale Einrichtungen zu investieren“, weiß Schauer -Bolte.

„Ich kenne niemanden, der im Rat so viel strategisch auf den Weg gebracht hat; sie ist authentisch und bringt eine Menge an unterschiedlichen Kompetenzen mit“, meinte der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Jens Bartling. „Ich freue mich auf den Wahlkampf gemeinsam mit dir und allen anderen, wir haben die besten Chancen, diese Wahl zu gewinnen“, blickte der SPD-Ratsherr Reinhard Luhmann positiv in die Zukunft.

Foto 1: Sandra Schauer-Bolte tritt für die SPD bei der Bürgermeisterwahl in Bückeburg an.
Foto 2: Viel Applaus, Glückwünsche und Blumen gibt es von Jens Meier (l.) und Albert Brüggemann für Sandra Schauer-Bolte.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=58561

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes