Hundebiss

Bückeburg (pol-26.07.21). Ein 41-jähriger Besucher des mittelalterlichen Spectaculum ist am Samstag gegen 16.15 Uhr, in der Nähe des Mausoleums, aus einer Personengruppe heraus von einem Hund in die Kniekehle gebissen worden. Der Hund hatte nach Angaben des geschädigten Bielefelders keinen Maulkorb getragen.

Der Verletzte wurde durch Sanitäter des DRK ambulant behandelt. Der Hund, der auch den „Rock“ des Bielefelders zerstörte, konnte einem 35-jährigen Hundehalter aus Hamm zugeordnet werden, gegen den die Polizei Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet hat. Foto: Polizei

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=60693

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes