Höher, schneller, weiter – deshalb ist die CNC-Technik so wichtig

Werbung

CNC-Fräsen sind aus der Autoindustrie nicht mehr wegzudenken. Dabei gilt das natürlich für fast jede computergesteuerte Technik. Doch gerade die Automobilindustrie profitiert von dieser Technologie. Das liegt vor allem daran, dass die Arbeiten viel schneller als von Hand ausgeführt werden können. Weiterhin sind sie deutlich präziser und somit auch hochwertiger. Als dritter Faktor zählt aber auch die Stückzahl. Während eine Fräsarbeit von Hand heutzutage viel zu lange dauert, können CNC-Maschinen hohe Stückzahlen in kürzester Zeit produzieren. Dabei zeigt sich auch, dass spezielle Fertigungen sauberer gearbeitet werden können. Müssen etwa einzelne Werkstücke zusammenpassen, ist dies per Computersteuerung deutlich einfach. Beim manuellen Fräsen müsste die Maschine immer wieder neu ausgerichtet und auch ausgestattet werden. Die CNC-Fräse hingegen macht dies alles alleine, da der Computer die entsprechenden Anweisungen gibt.

Natürlich gibt es zu den vielen Vorteilen auch einige Nachteile. CNC-Fräsen sind besonders kostspielig und nicht für jeden Betrieb lohnt sich diese Technologie. Doch auch die Wartung ist aufwendig und kostspielig. Weiterhin können Störungen nicht einfach so vom Personal behoben werden. Zudem sind spezielle Arbeitsplätze notwendig und auch die Mitarbeiter müssen entsprechend geschult sein, um die Computersteuerung korrekt durchzuführen. In der Regel muss auch die IT mit herangezogen werden. Für kleinere Unternehmen, die nur ab und an Auftragsarbeiten haben, lohnt sich die Anschaffung einer CNC-Fräse in der Regel nicht.

Wo kommt die CNC-Technik in der Automobilindustrie zum Einsatz?

Vor allem die CNC-Technik ist ein wichtiger Punkt in der Automobilindustrie. CNC (Computerized Numerical Control) ist eine innovative Technologie, bei der Maschinen von Computern gesteuert werden. Dabei werden die Daten in ein System eingegeben, welches die Software nutzt, um die Maschinen zu steuern. Die CNC-Technik wird dabei mit dem Ziel eingesetzt, um Programme ohne menschlichen Einsatz zu steuern.

Die CNC-Maschine kann dabei eine Sequenzcomputeranweisung in eine digitale Datei umwandeln, die dann an Bohrer, Fräse oder Drehmaschine weitergeleitet wird. Das Werkzeug arbeitet dann selbstständig und macht aus dem Rohling ein Endprodukt. Der große Vorteil für die Automobilindustrie ist, dass die Herstellung einzelner Teile schneller und deutlich präziser erfolgen kann.

Metallembleme für Fahrzeuge im Innenraum

In zahlreichen Fahrzeugen sind innen Metallembleme vorhanden. Hier kommt in der Regel die CNC-Technik zum Einsatz, um diese zu fertigen. Dabei werden beispielsweise Embleme für Fußmatten, Autoteppiche oder Fahrzeugsitze hergestellt. Doch auch Embleme und Plaketten für Zierleisten, Lenkräder oder Mittelkonsolen werden mit dieser innovativen Technik gefertigt.

Plaketten und Embleme für Außen

Auch außen sind Fahrzeuge oft mit Emblemen und Plaketten aus Metall verziert. Diese gibt es beispielsweise für Motorhauben oder den Motor. Doch auch Kühlergrillembleme sind nicht selten. Dass diese sehr beständig gegenüber den äußerlichen Faktoren sein müssen, ist klar. Denn sie sind permanent der Witterung und weiteren Einflüssen ausgesetzt. Damit die Embleme so robust sind, werden diese mit einer speziellen Oberflächenveredelung versehen.

Kunststoff-Präzisionstechnik

Kunststoff gewinnt immer mehr an Bedeutung, auch in der Autoindustrie. Denn gerade in der heutigen Zeit werden immer mehr Verkleidungen, Stoßfänger oder Abdeckungen aus Kunststoff hergestellt und mit der CNC-Technik bearbeitet. Es muss nicht immer Aluminium oder Metall sein. Die CNC-Technik kann auch Kunststoff bearbeiten und präzise und schnell fertigen. Dabei ist es gleich, ob es sich um Plexi-, Acryl oder GFK handelt. Sie sind alle sehr beständig und können mit der CNC-Technik problemlos und sauber bearbeitet werden. Dies liegt vor allem daran, dass das Material besonders einfach zu verarbeiten ist und somit für größere Serienfertigungen der perfekte Werkstoff ist. Natürlich kommt es bei der CNC-Technik auch auf das richtige Werkzeug und die passende Schnittgeschwindigkeit an. Denn gerade CNC-Maschinen schneiden sehr scharf und sauber, was gerade bei Kunststoff sehr wichtig ist. Ist die CNC-Maschine zu langsam, kann es zu unsauberen Schnittkanten führen, da das Material stellenweise schmilzt. Deshalb ist eine schnelle und scharfe Fräsarbeit von großer Bedeutung, um saubere Endprodukte zu erhalten.

Aluminium-Präzisionstechnik

Selbstverständlich ist es bei CNC-Maschinen auch möglich Metalle wie Aluminium zu bearbeiten. Dabei wird Aluminium vor allem im Karosseriebau bei Autos verwendet, da das Material leicht, aber robust ist. Durch den Einsatz von CNC-Maschinen ist es zudem möglich, die Aluminiumteile nahezu gratfrei zu fertigen, was per Hand unmöglich ist. Somit wird das Endprodukt noch hochwertiger und erfüllt die Erwartungen der Hersteller.

Auch Zylinder- und Motorblöcke lassen sich aus Aluminium herstellen. Insbesondere Zylinderköpfe werden in der heutigen Zeit fast ausschließlich unter Einsatz der CNC-Technologie produziert.

Die CNC-Technologie ermöglicht aber auch die Herstellung der Gehäuse für Ventilhalter, Auspuffteile, Aufhängungskomponenten oder Vergasern. Wie man sehen kann, ist diese Technologie für die Automobilindustrie von besonders großer Bedeutung.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=64348

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner


Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes