„Hier findet Völkerverständigung statt“
Swonez-Kinder nehmen am Sportunterricht teil

Tscherno 01Heeßen (mm-02.07.15). 17 Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren aus dem weißrussischen Patendorf Swonez haben auf Einladung der Tschernobylhilfe Bad Eilsen einen vierwöchigen Aufenthalt in der Samtgemeinde Eilsen verbracht. Zu den Highlights in dieser Zeit gehörten Besuche im Heide Park Soltau, beim Ramba Zamba in Luhden und das Segelfliegen am letzten Wochenende mit dem LSV auf dem Flughafen am Weinberg. So wurde es mit dem Heimweh nicht ganz so schlimm.

Tscherno 02Anfang der Wochen verbrachte man einen Vormittag gemeinsam in der Grundschule Heeßen. Im Kunstunterricht wurde gemeinsam gebastelt, und im Sportunterricht tobten über 30 Kinder gemeinsam mit Bällen durch die Sporthalle. „Hier findet ein wenig Völkerverständigung statt“, meinte Diakon Ingmar Everding. Während des vierwöchigen Aufenthalts hat Zahnarzt Hans-Joachim Kern alle Swonez-Kinder untersucht; drei von ihnen durften auch eine Nachbehandlung in Anspruch nehmen.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=18391

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes