Heute vor zehn Jahren:
Dr. Wieland Kastning neuer Grünkohlkönig

Bückeburg (mm-26.02.21). Heute vor zehn Jahren, am 26. Februar 2011, hatte sich gegen 21 Uhr der Jubel über den Auswärtssieg der Dortmunder Borussen in München gerade wieder gelegt, als das Dr. Witte Rott nach einem schmackhaften Grünkohlessen in der „Hofapotheke“ Pastor Dr. Wieland Kastning zum neuen Grünkohlkönig proklamiert hat. 65 Mitglieder und Freunde des Altstadtrotts im Bürgerbataillon waren erschienen.

„Ich finde es bemerkenswert, dass der Kandidat bei vollem Glockengeläut aus dem Nachbarhaus weiterschlafen kann“, meinte ein Jury-Mitglied. In seiner humorigen Grünkohlrede sprach sich Majestät gegen Kopftuch- und Gottesdienstpflicht aus und zerstreute die Bedenken der Grünkohlfreunde, „dass ein christlicher Gottesstaat auf die Bürger zukäme“.

Kastning, der am Sonnabend seinen 51. Geburtstag feierte, machte aber deutlich, „dass alle, die dem König sichtbar Gehorsam leisten und seine weiteren Verlautbarungen hören wollen, dazu in den Gottesdienst kommen müssen“. Im Rahmenprogramm der Traditionsveranstaltung – Dr. Kastning ist der 13. Grünkohlkönig der Altstadtkompanie – hatte Dr. Reinhard Malek, Grünkohlkönig des Jahres 2003, bereits einen launigen Vortrag über das Wintergemüse gehalten. Die Gesangsgruppe „Acapella“ hat einige Songs vorgetragen; und Frank Suchland hat die Zuhörer mit mehreren vergnüglichen Geschichten unterhalten.

Foto: Albert Brüggemann (v.re.) und Dieter Bals proklamieren Dr. Wieland Kastning zum Grünkohlkönig 2011.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=58189

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes