Heimniederlage für BHC

Bückeburg (mm-23.09.20). Zum dritten Pokalspieltag traf das Team vom Bemeroder HC aus Hannover beim Hockey Club aus Bückeburg ein. Bei guten Wetter sollte auf dem Kunstrasenplatz im Jahnstadion die hohe Heimniederlage vom vergangenen Wochenende wieder gut gemacht werden.

Die Truppe vom Bückeburg HC wusste auch an diesem Sonntag, dass ein hartes Stück Arbeit auf sie zukommen wird, da der Gegner aus Hannover erst im letzten Jahr mit seiner jungen Truppe ungeschlagen aufgestiegen war. Die Bemeroder spielten auch direkt mit mächtig Druck auf, aber die Spieler vom BHC konnten von Anfang an durch gute Mann- und Raumdeckung dagegen halten.

Und so stand es bis zur Halbzeit 0:0, da sich keine der beiden Teams entscheidend vor dem Tor behaupten konnte. Leider gelang der Mannschaft aus Hannover aber der bessere Start in die 2. Hälfte des Spiels und sie konnten durch einen unglücklich abgefälschten Ball Keeper Alexander Bode überwinden. Der Bückeburger HC musste jetzt gezwungener Weise sein Spiel umstellen, um mehr Druck auf das gegnerische Tor ausüben zu können.

Dies führte auch zu vermehrten Torchancen, die aber leider nicht umgesetzt werden konnten. Auf der anderen Seite machte es der Gegner aus Hannover deutlich besser und konnte mehrere Konterversuche gegen die umformierte Hintermannschaft des BHC in Tore verwandeln. Am Ende stand es dann 6:0 für die Gäste, was leider nicht das gute ausgeglichene Spiel widerspiegelte. Die Niederlage fiel deutlich zu hoch aus.

Für den Bückeburg HC spielten: Alexander Bode und Andreas Krug (beide Torwart), Felix Hühn, Julius Lauterbach, Florian Deerberg, Jens Serkowsky, Paul Hühn, Christian Spiza, Nick Fandrich, Hendrik Kemena, Tom Gnieser, Markus Schwegel, Marius Sokoll, Louis Postulart, Heiko Kienast. Foto: BHC

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=55690

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes