Gute Berufsaussichten für Ergotherapeuten:
Tag der offenenTür bei Bernd-Blindow-Schulen

BBS TdoT 22.02.15 01Bückeburg (mm-22.02.15). Zahlreiche Interessenten haben den Tag der offenen Tür an den Bernd-Blindow-Schulen genutzt, um sich im Haus Braunschweig über die Berufsausbildungen zum Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden zu informieren. Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Ergotherapie gaben den Besuchern Einblick in den Schulalltag und beantworteten Fragen zu den Unterrichtsfächern und den Ausbildungsinhalten.

In einer kleinen Ausstellung waren Werkstücke aus den Bereichen Holzbearbeitung und Textiles Gestalten zu sehen. Im Fach „Bildnerisches Gestalten“ hatten die Schülerinnen und Schüler eine Mappe angefertigt. „Ergotherapeuten behandeln Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind – sie unterstützen die Patienten bei der Erfüllung von bedeutenden Aufgaben des Alltags durch Beratung und verschiedene Aktivitäten und verbessern so deren Lebensqualität“, erläuterte Dozentin Birte Glässer das Berufsbild des Ergotherapeuten.

Schülerinnen und Schüler mit dem Realschulabschluss zeigten in den Beratungsgesprächen Interesse an der von den Bernd-Blindow-Schulen angebotenen Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben. Diese ist Voraussetzung dafür, dass man sich auf Wunsch bereits ab dem 3. Semester für den Bachelor Studiengang Medizinalfachberufe an der staatlich anerkannten DIPLOMA-Hochschule als Gasthörer einschreiben kann. Mit nur einem weiteren Studiensemester im Anschluss an die dreijährige berufliche Ausbildung kann der akademische Bachelor-Abschluss erreicht werden.

„Ergotherapeuten haben sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt“, weiß Birte Glässer. Immer mehr Therapeutenstellen werden benötigt und auch geschaffen. Während der Praktika lernen die Absolventen drei verschiedene Einrichtungen in den Bereichen Krankenhäuser, Pflege-, Senioren- und Behinderteneinrichtungen kennen und bekommen Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern. Nach einigen Jahren Berufserfahrung ist auch die eigene Praxis ein Ziel.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.blindow.de.

Foto 1: Dozentin Birte Glässer (v.re.) mit Marie Köhnke und Aylin Altunsöz

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=15875

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes