Großer Zapfenstreich – Höhepunkt des Festes
Einmarsch Bürgerbataillon auf Mausoleumswiese

Bückeburg (mm-29.08.21). Der Große Zapfenstreich war am Freitagabend der Höhepunkt des in diesem Jahr verkürzten Bürgerschießens. Er fand erstmalig vor der wunderschönen Kulisse des in weiß-rot-blau angestrahlten Mausoleums statt. Das Blasorchester Bückeburger Jäger unter der neuen Leitung von José Pascual Garcia Llopis hatte frühzeitig dort Aufstellung bezogen.

Gegen 21.15 Uhr erfolgte der Aufmarsch des Bürgerbataillons mit den Fackelträgern, einer Abordnung der Bundeswehr und dem Spielmannszug TSV Ahnsen unter der Leitung von Dieter Gutzeit. Nach der Serenade und den vier Armeemärschen „Marsch der Medici“, „Preußens Gloria“, „Großer Kurfürst“ und „Marsch des Yorkschen Korps“ erfolgte die Meldung des Adjutanten Reiner Walter an Stadtmajor Martin Brandt.

Der Adjutant gab dann das Kommando zum Großen Zapfenstreich. Nach dem Spielen der Nationalhymne applaudierten die mehreren hundert Besucher den Musikern, nachdem die feierliche Zeremonie zuvor in absoluter Stille zelebriert worden war.

Nach dem Abmarsch von der Mausoleumswiese ging es zurück zum Marktplatz, wo noch einige Stunden ein Platzkonzert des Blasorchesters Bückeburger Jäger stattgefunden hat. „Es hat alles grandios geklappt, ich bin sehr zufrieden“, meinte Martin Brandt.

Für den Stadtmajor und seine Mannschaft („wir sind wirklich ein tolles Team“) haben sich die mehr als vier Monate andauernden Planungsarbeiten mit unzählichen Corona-bedingten Änderungen ausgezahlt.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=61358

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner

Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes