Großer Zapfenstreich
Einmarsch Bürgerbataillon mit Fackelträgern in Schlosshof

Bückeburg (mm-26.08.23). Am Freitagabend stand beim Bürgerschießen mit dem Großen Zapfenstreich im Schlosshof der nächste Höhepunkt auf dem Festprogramm. Der „Große Zapfenstreich“ in der unvergleichlichen und beeindruckenden Atmosphäre des Schlosshofes war nach dem coronabedingten „Ausflug“ auf die Mausoleumswiese vor zwei Jahren für alle Beteiligten, insbesondere auch für die zahlreichen Besucher aus nah und fern, wieder ein ganz besonderes Erlebnis.

Gegen 21 Uhr versammelten sich 415 Chargierte auf dem Marktplatz. Es wurden die Fackeln ausgegeben; dann erfolgte der Einmarsch des Bürgerbataillons mit den Fackelträgern, einer Abordnung der Bundeswehr und des Spielmannszuges TSV Ahnsen unter der Leitung von Dieter Gutzeit, der seit über 45 Jahren mit seinen Spielleuten beim Zapfenstreich in Bückeburg dabei ist.

Im Schlosshof hatte das Blasorchester Bückeburger Jäger unter der Leitung von José Pascual Garcia Llopis bereits Aufstellung genommen. Adjutant Reiner Walter meldete dem Stadtmajor das Antreten des Bürgerbataillons. Nach der Serenade und vier Armeemärschen begann auf Kommando des Adjutanten der „Große Zapfenstreich“. Nach dem Spielen des Deutschlandliedes applaudierten die mehr als tausend Besucher, nachdem die feierliche Zeremonie zuvor in absoluter Stille zelebriert worden war.

Nach der Abmeldung des Großen Zapfenstreiches erfolgte der Abmarsch aus dem Schlossareal über Reitweg, Schulstraße, Lange Straße zum Marktplatz. Hier begann im Großen Rathaussaal um 22.30 Uhr ein Kommers mit Vergabe der Bataillonsorden I. und II. Klasse sowie des Bürgermeister-Ordens.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=73310

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner

Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes