Glückwünsche, Blumen und Präsent für Filiz Akyol
Echtheitszähler der Besucher auf der Homepage

Bückeburg (mm-08.08.20). „Ein schöner Anlass in traurigen Corona-Zeiten“, meinte Reiner Wilharm, Geschäftsführer der Bückeburger Bäder GmbH, und überreichte gemeinsam mit Betriebsleiter Erik Rechenberg Blumen und ein Präsent an Filiz Akyol, die kürzlich ihre dreijährige Ausbildung zur Fachangestellten für Bäderbetriebe bestanden hatte.

„Filiz ist als ganz liebes Mädchen zu uns gekommen, hatte das Pech zu Beginn ihrer Ausbildung einen Reitunfall zu haben, ist dann durchgestartet und hat einen richtig guten Job gemacht“, lobte Rechenberg. Für die Prüflinge seien es wegen Corona schwierige Zeiten gewesen. Akyol habe zudem noch das Zertifikat „Aqua-Fitness-Trainer“ erlangt.

„Ich würde nie vom ‚Zehner‘ springen“, so Filiz Akyol, die sich gern daran erinnert, während der anspruchsvollen Ausbildung ihren Lebenspartner kennengelernt zu haben. Bis zum 31. Dezember 2020 bleibt Akyol erst einmal der Bückeburger Bäder GmbH treu.

„Ich habe fast mein ganzes Leben im Schwimmbad verbracht“, meinte Nick Reichwagen. Der 19-Jährige aus Obernkirchen komplettiert als neuer Auszubildender das Team der Bäder-GmbH. Die Ausbildung in Bückeburg habe einen guten Ruf. Reichwagen möchte praktische Erfahrungen sammeln und anschließend ein Studium „Richtung Sport“ aufnehmen. Auch er räumte ein, noch nie vom Zehner gesprungen zu sein.

„Wir werden dieses Jahr keine neuen Besucherzahlen erzielen“, weiß Reiner Wilharm. Wegen der Corona-Auflagen habe man die Öffnungszeiten reduzieren müssen. So wird mittags von 12 bis 14 Uhr das Bad gereinigt. Daraus resultiert natürlich auch ein höherer Personalbedarf.

Zeitgleich dürfen nur 1000 Besucher im Bergbad sein, von denen sich maximal 360 in den drei Becken aufhalten können. Die beiden Rutschen sind gesperrt. Die Bäder-GmbH hat auf ihrer Homepage unter https://www.baeder-bueckeburg.de/de/Home einen Echtheitszähler installiert, der genau informiert, wie viele Besucher aktuell im Bergbad sind und ob es sich lohnt, das Bad aufzusuchen oder es besser ist, den Aufenthalt zu verschieben. Es sind keine Online-Anmeldungen möglich.

Die Bergbadsaison wird am Sonntag, 20. September, zu Ende gehen. Am 22. September beginnt dann die Hallenbadsaison. An einem Hygienekonzept wird gearbeitet. Dabei müssen auch Lösungen für den Schwimmunterricht der Schulen und die Bundeswehr gefunden werden. Die Bückeburger Bäder-GmbH wird die Winterpause nutzen, um nach 25 Jahren die Heizungsanlage im Bergbad auszutauschen.

Foto: Erik Rechenberg (r.) mit Filiz Akyol und Nick Reichwagen

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=54835

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes