Gemeindefahrt nach Riga
Auf den Spuren Herders

Premier Digital Camera(Bückeburg 05.12.14). Im kommenden Sommer fährt wieder eine Reisegruppe der evangelisch-lutherischen Stadtkirchengemeinde Bückeburg unter Leitung von Pastor i.R. Ingo Röder und seiner Frau Ursula nach Königsberg. Vorgesehen ist die Zeit vom 23.Juli bis zum 3. August 2015, also gleich zu Beginn der niedersächsischen Sommerferien.

Über Land wird ein bequemer Reisebus die Gruppe befördern. Die Anreise führt über Posen mit dortiger Übernachtung und Stadtführung. Nach einem kurzen Stopp in Herders Geburtsort Mohrungen (polnisches Ostpreußen) geht es dann weiter ins heute russische Rauschen an der Ostsee, wo für die nächsten Nächte Quartier genommen wird. Beim dortigen fünftägigen Aufenthalt im Königsberger Gebiet werden Ausflüge zur Kurischen Nehrung, nach Insterburg/Gumbinnen und natürlich auch nach Königsberg selber unternommen. Hier wird auch der wiederaufgebaute Dom mit der Begräbnisstätte Imanuel Kants, des Lehrers von Johann Gottfried Herder, besichtigt.

In Gumbinnen wird auch der in Bückeburg gut bekannte Kantchor und am Kurischen Haff die kleine evangelische Gemeinde in Schaaken mit ihrer Gastfreundschaft besucht werden. Im Anschluss an die Tage im heutigen russischen Teil Ostpreußens geht es für die drei folgenden Tage noch weiter nach Osten in die lettische Hauptstadt Riga, für Königsberg-Reisende der Bückeburger Stadtkirche also lettisches ‚Neuland‘. Neben einer Stadtrundfahrt sind Ausflüge in den Gauja Nationalpark, zur Burgruine Sigulda, in die Bischofsburg Turaida und schließlich zum Schloss Rundale geplant. Besonders interessant für Bückeburger ist diese Reise, weil sie drei Orte zum Ziel hat, in denen Johann Gottfried Herder vor seiner Bückeburger Zeit lebte: Mohrungen, Königsberg und Riga. Von letzterem aus wurde er von Graf Wilhelm direkt nach Bückeburg berufen.

Die Rückreise von Riga schließlich führt über Klaipeda (das frühere Memel) mit dem Denkmal des Ännchens von Tharau, von wo aus es mit der Fähre (Vierbettkabinen, Aufpreis für eine 2-Bett Außenkabine 110 € pro Person) zurück nach Kiel geht. Geplant ist die Reise für mindestens 25 Personen, wobei der Preis alles in Allem (Busfahrt, Besichtigungen, Eintritte, Fähre und Halbpension) höchstens 1.568 € beträgt. Bei einer größeren Reisebeteiligung verringert sich der Preis (ab 30 Personen auf 1.499 €; und ab 36 Personen auf 1.429 €). Für die Beantragung des Visums für Russland (Reisepass) fallen 55 € an.

Informationen und Anmeldungen bei Familie Röder, Bückeburg, Tel. 05722/89 23 27.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=14287

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes