Gebäudebrand

Bad Eilsen (mm-12.11.23). Am Samstag wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ahnsen, Bad Eilsen, Buchholz und Luhden gegen 11:41 Uhr zu einem gemeldeten Gebäudebrand nach Bad Eilsen alarmiert. Mit sieben Fahrzeugen und insgesamt 35 Einsatzkräften rückten die alarmierten Einheiten aus.

An der Einsatzstelle angekommen, wurde das Stichwort bestätigt. Ein Trupp, ausgerüstet unter schwerem Atemschutz, begab sich in die gemeldete Wohnung. Glücklicherweise konnte hier festgestellt werden, dass die Verrauchung auf einen angebrannten Kunststoffbehälter zurückzuführen war.

Die Bewohnerin hatte diesen noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits in die Spüle gestellt, sodass von diesem keine weitere Gefahr mehr ausging. Nach einer weiteren Erkundung der Wohnung wurde diese mithilfe eines Überdruckbelüfters vom Rauch befreit.

Die Bewohnerin, die sich selbstständig aus ihrer Wohnung retten konnte, wurde zur weiteren Kontrolle in ein Klinikum gebracht. Nach ca. einer Stunde konnten die Einsätzkräfte, unter der Leitung von Karsten Lindemeier, den Einsatz beenden. Foto: Adrian Lesser, Pressesprecher, Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Eilsen

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=74323

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner


Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes