„Für die Menschen in der Region“

Sachsenhagen (mm-21.06.22). Bei einem Besuch der DRK-Tagespflege informierten sich die Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers (SPD) und der Landtagskandidat Jan-Philipp Beck (SPD) kürzlich darüber, wie das Angebot der Betreuung vor Ort angenommen wird. Im Gespräch mit  Claudia Westenberger, Leiterin der Einrichtung, Reiner Brombach, DRK Präsident Schaumburg, Jens Beier, zuständiger Fachbereichsleiter beim DRK-Schaumburg und Thomas Hoffmann, DRK Schaumburg Kreisgeschäftsführer, wurde deutlich, dass die Tagespflege im ländlichen Raum ein wichtiger Baustein für die Versorgung der älteren Bevölkerung ist.

Claudia Westenberger berichtet eingangs, dass der Bedarf an Tagespflege stetig steigt. „Viele Menschen möchten zu Hause in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Mit unserem Angebot der Tagesbetreuung bieten wir auch die Möglichkeit, soziale Kontakte zu pflegen. Oft treffen sich bei uns Menschen wieder, die sich noch aus der Jugendzeit kennen und auf gemeinsame Erfahrungen zurückblicken können.“

Jens Beier, zuständiger Fachbereichsleiter beim DRK-Schaumburg ergänzt, dass die Tagespflege zum einen für eine Entlastung der pflegenden Angehörigen sorge, aber natürlich auch dem entgegen wirke, dass gerade ältere Menschen mit berufstätigen Angehörigen tagsüber sonst keine Sozialkontakte hätten.

„Wir merken hier immer wieder, dass der persönliche Kontakt und die Aktivitäten, die wir mit unseren Gästen in der Tagespflege machen, dazu führen, geistig und körperlich nicht weiter abzubauen. Bei allen Vorteilen, die die Digitalisierung grundsätzlich bieten kann, steht bei uns der Mensch im Mittelpunkt. Berührungen, Dialog und Stimme lassen sich hier nicht ersetzen“, beantwortet er die Frage von Marja-Liisa Völlers nach dem Einsatz digitaler Hilfsmittel bei den angebotenen Aktivitäten.

Auf die Frage von Marja-Liisa Völlers und Jan-Philipp Beck, welche Forderungen es an die Politik gäbe, berichtet Thomas Hoffmann, dass das Betreute Wohnen stärker gefördert werden müsse. „Das Betreute Wohnen und die Tagespflege sind aus meiner Sicht gerade bei uns im ländlichen Raum ausbaufähig und dringend förderungswürdig. Wir müssen deutlich mehr Alternativen zur Heimunterbringung schaffen. So werden wir auch den Bedürfnissen der Menschen hier in Schaumburg gerecht“, so Hoffmann.

„Dass die Tagespflege gerade bei uns im ländlichen Raum die dörflichen Strukturen berücksichtigt und so gut angenommen wird, ist sehr erfreulich“, sind sich Marja Liisa Völlers und Jan-Philipp Beck einig. Beide hoffen, dass dieses Angebot entsprechend der Nachfrage ausgebaut werden kann und sichern zu, bei Fragen oder Forderungen an die Politik immer zur Verfügung zu stehen.

„Der enge Austausch mit unseren Schaumburger Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern ist wichtig, um aufzuzeigen, wo es gut läuft und welche Dinge auf Landes- und Bundesebene dringend verbessert werden müssen. Wir bleiben dazu sicher in engem Kontakt“, stellt Reiner Brombach abschließend fest. Foto: Büro Völlers

Foto: Reiner Brombach (v.li.), Marja-Liisa Völlers, Jan-Philipp Beck, Claudia Westenberger, Thomas Hoffmann

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=66372

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes