Frühling in der Niederung:
Aktive Singvögel

Kraniche auf Amtmannsch WieseBückeburg (mm-20.03.15). Es ist nicht zu übersehen – der Frühling ist auch in der Niederung eingekehrt! Hans-Dieter Lichtner vom Vorstand des Fördervereins Bückeburger Niederung hat uns über seine Beobachtungen der letzten Tage informiert. So sind der Weißstorch und der Rote Milan aus ihren Winterquartieren heimgekehrt und bereiten das Brutgeschäft vor.

Auffällig sind auch die wiedererwachten Gesangsaktivitäten der ersten Singvögel: Goldammer und Grünling, Buchfink und Meisen lassen sich vor allem in den Vormittagsstunden vernehmen. Besonders laut tut sich momentan die Singdrossel hervor. Auch der Zilpzalp, der permanent seinen Namen ruft, ist aus dem Winterquartier zurück und gibt Meldung ab.

Aber auch manche Wintergäste, so Lichtner, seien in der Niederung momentan noch anzutreffen. Das betrifft vor allem die Blessgänse sowie die schmucken Kanadagänse, die vor allem in der Nähe des Rethofs häufig zu beobachten sind. Schön ist es, dass auch dieses Jahr wieder ein paar Kraniche nicht nur über die Niederung hinweg gezogen sind, sondern sich immer wieder auf den Wiesen blicken lassen (Foto).

Besonders gut sind sie sicher vom Heidornweg aus zu sehen. Lichtner appelliert an die Besucher der Niederung, sich dort sehr langsam voran zu bewegen und auf den Wegen zu bleiben, weil die Vögel sehr scheu sind. Der Bau eines Aussichtshügels am südlichen Ende der Amtmannschen Wiesen sei leider immer noch nicht abgeschlossen. Er sollte zurzeit noch nicht benutzt werden, weil dort ein Sichtschutz fehlt und Gänse, Enten, Kormorane und rastende Kraniche mit Sicherheit verscheucht würden.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=16491

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes