Flutkatastrophe:
Hubschrauber des Heeres als Unterstützung

Bückeburg (mm-15.07.21). Seit gestern stehen viele Orts von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz infolge von Starkregen unter Wasser. Rettungsdienste und Bundeswehr stehen der Bevölkerung zur Seite, um diese Katastrophe zu bewältigen.

Das Heer hat vier Hub-schrauber zur Unterstützung im Kampf gegen die Wassermassen entsandt: zwei Rettungshubschrauber LUH SAR aus Niederstetten und zwei Transport-hubschrauber NH90 vom Internationalen Hubschrauberausbildungs-zentrum in Bückeburg. Beide Verbände gehören dem in Bückeburg beheimateten Kommando Hubschrauber an.

Die Hubschrauber werden im Sinne des Rettungsdienstes eingesetzt. Geführt durch die Search and Rescue (SAR) Leitstelle, ergänzen sie den Auftrg des in Nörvenich stationierten SAR Hubschraubers. Foto: Bundeswehr

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=60503

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes