Flatterhafte Schönheiten: das Sechsfleck-Widderchen

Bückeburg (mm-12.07.20). Es sieht aus wie ein Käfer, ist aber ein Schmetterling. Mit maximal 38 mm Spannweite ein etwas kleinerer Nachtfalter. Den Namen bekam er von seinen Flecken auf den Flügel-Oberseiten. Wegen der roten Punkte wird er auch Blutströpfchen genannt. Der nur selten zu sehende Hinterflügel ist komplett rot. Diese auffällige Färbung soll seinen Fressfeinden signalisieren, dass er giftig ist und deswegen kein gutes Futter darstellt. Es gibt auch Unterarten, die eine andere Anzahl von Punkten haben. Foto: Prägler

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=54277

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes