Feuerwehrübung:
Unklare Rauchentwicklung aus Gebäude

Hagenburg (mm-26.05.22). Am vergangenen Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Hagenburg/ Altenhagen zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Altenhäger Straße alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die Lage, da aus einen Nebengebäude eines Landwirtschaftlichen Betriebes Rauch quoll. Sofort wurde eine Wasserversorgung und eine Riegelstellung aufgebaut.

Durch den Besitzer wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass sich eventuell noch zwei Mitarbeiter des Betriebes im Gebäude aufhalten sollten. Daher wurde ein Atemschutztrupp mit der Suche und Rettung beauftragt. Jetzt wurde den Mitgliedern klar, dass es sich um eine gut vorbereitete Einsatzübung handelte. Dies tat der Motivation der Einsatzkräfte aber keinen Abbruch; sie arbeiteten routiniert und zügig weiter.

Innerhalb kurzer Zeit konnten die zwei „verletzten“ Personen aus dem Gebäude gerettet werden und zur weiteren Versorgung an andere Einsatzkräfte übergeben werden. Schnell konnte dann im Anschluss Feuer aus gemeldet werden. Uwe Niemeyer, der die Übung geplant hatte, zog eine positive Bilanz der Übung.

„Alles hat gut funktioniert und das Zusammenspiel der eingesetzten Kameraden klappte gut“, so Niemeyer. “ Die Übung diente auch dazu, den neuen Kameraden der Wehr die Abläufe bei einem realen Einsatz zu verdeutlichen“, so Niemeyer weiter. Die Feuerwehr bedankt sich bei der Firma Schwer Agrar, die ohne zu zögern das Gebäude für die Übung zur Verfügung stellte. Foto: Sven Geist, Pressesprecher FW SGM Sachsenhagen

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=65978

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes