„F“ wie Fachberater
Fortsetzung unserer Serie über den THW Ortsverband

Bückeburg (mm-30.09.20). Im Westen der Stadt Bückeburg, an der Petzer Straße gelegen, befindet sich ein eingezäuntes Gelände. „Was ist das hier? Was passiert dort?“ Drei große Buchstaben sind hier zu finden, die blau-weiß einegerahmt sind. Seit 1982 befindet sich das Technische Hilfswerk (THW) an diesem Standort. Bückeburg-Lokal setzt die Serie über das THW-ABC fort. Den Text hat Manuel Laeuffer zur Verfügung gestellt.

„F“ wie Fachberater beim THW:

Das Technische Hilfswerk (THW) kann mit seinen verschiedenen Fachgruppen und Gerätschaften in nahezu allen Einsatzlagen Hilfe leisten und Bedarfsträger unterstützen. Damit für den Einsatz auch das richtige Personal und Gerät bereitgestellt werden kann, sendet das THW den Fachberater (FaBe) in die Einsatzleitung oder Stab des jeweiligen Bedarfsträgers. Dies können zum Beispiel die Feuerwehr, die Polizei oder andere Behörden und Organisationen sein.

Der Fachberater hat neben der Grund- und Fachausbildung eine umfangreiche Führungsausbildung durchlaufen. Er kennt die Strukturen und die technischen Möglichkeiten aller Einheiten des THW. Seine Kernaufgabe ist die fachliche Beratung der jeweiligen Führungsstelle über die Einsatzmöglichkeiten des THW.

Die Ausübung der Funktion erfordert ein hohes Maß an Kontaktfähigkeit, Organisationstalent, Überzeugungskraft, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein. Der FaBe muss über ausreichende Kenntnisse und Erfahrungen über die Grundsätze und Regeln der Führung und Leitung im Einsatz sowie über Rechtsgrundlagen der Gefahrenabwehr und des Katastrophenschutzes verfügen. Fahrerlaubnis Klasse B ist wünschenswert.

Der Fachberater vertritt im Einsatzfall das THW in allen Führungs- und Koordinierungs-Einrichtungen von Bedarfsträgern, insbesondere als Mitglied von KatS-Leitungen, Führungsstäben, technischen Einsatzleitungen, Einsatzleitungen, Einsatzabschnittsleitungen oder Untereinsatzabschnittsleitungen.

Der FaBe ist dem Leiter der entsprechenden Führungseinrichtung / Führungsstelle im Einsatz unterstellt. Er berät diesen und die Mitglieder der Führungseinrichtung über die Einsatzmöglichkeiten des THW. Weiterhin leistet er, wie jedes andere Mitglied der Führungseinrichtung, übertragene Arbeiten. Seine Funktion enthält keine Führungsbefugnisse.

Der FaBe unterstützt den Ortsverband und speziell den LuK-Stab bei der Einsatzvorbereitung. Um im Einsatzfall effektiv arbeiten zu können, wird vom Fachberater erwartet, dass er sich ständig über Veränderungen im THW informiert – also immer aktuell über Einsatzmöglichkeiten, -potenziale und Erreichbarkeiten informiert ist. Gleiches gilt für die Einsatzpotenziale Dritter. Außerdem muss der Kontakt zu möglichen Anforderern gehalten und gepflegt werden, damit im Einsatzfall eine Vertrauensbasis vorhanden ist.

Das THW stellt neben dem Fachberater zusätzlich Technische Berater für die Bereiche Bau, Ortung, Hochwasserschutz / Naturgefahren und Ölschaden den Bedarfsträgern zur Verfügung. Im Ortsverband Bückeburg stehen zwei Fachberater, ein Technischer Berater Bau und ein Technischer Berater Hochwasserschutz / Naturgefahren für den Einsatz bereit. Foto: THW

Foto 1: Der Fachberater hat neben der Grund- und Fachausbildung eine umfangreiche Führungsausbildung durchlaufen.
Foto 2: Ein Koffer mit den Arbeitsutensilien des Fachberaters
Foto 3: Das Rückenschild wird auf der Weste oder der Jacke angebracht.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=55785

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes