Erfolgreiches Hockey-Wochenende für BHC

Bückeburg (mm-16.06.22). Gleich drei Mannschaften des Bückeburger Hockey Clubs traten am vergangenen Wochenende zu Punktspielen im heimischen Jahnstadion an. Zum Auftakt spielte am Freitagnachmittag die U14 Mannschaft gegen den Goslarer HC.

Nachdem die Goslarer sich aufgrund der aktuellen Verkehrslage verspäteten, verschliefen auch die Kids des BHC das erste Viertel komplett. So stand es am Ende dieses Spielabschnitts bereits 0:5. Auch im 2. Viertel waren die Bückeburger noch nicht wirklich auf dem Platz und zur Halbzeit stand es 0:7.

Nach einer eindrücklichen Pausenansprache von Trainer Lukas Schwier und einer Neuaufstellung kam der BHC langsam besser ins Spiel und konnte die zweite Hälfte mit 1:4 abschließen, aber nicht mehr wirklich etwas am Ergebnis ändern. Trotz des ersten Saisontors von Florentin Schulz. Am nächsten Sonntag, 19.06.22, gibt es beim HC Hannover Gelegenheit, es besser zu machen.

 

Besser lief es für die Herren-Mannschaft. Das Team musste am Samstag und Sonntag ran.

15:3 Tore, 6 Punkte – viel besser geht es nicht! Am Samstagnachmittag stieg das verlegte Spiel von Ende Mai. Die Eintracht aus Hildesheim reiste ersatzgeschwächt durch Corona und Abi-Fahrten lediglich mit acht Spielern an. Der BHC konnten aus dem Vollen schöpfen und zusätzlich die beiden Schiedsrichter für das Spiel stellen.

Das Spiel begann und bereits in der Anfangsphase fiel das 1:0 für den BHC, so dass der BHC das Spiel „von vorne weg“ spielen konnte. Der Spielverlauf war zu Beginn bereits zu erahnen – wir mussten abwartend diszipliniert spielen und die Hildesheimer stellten sich ins eigene Viertel, um hin und wieder ein paar Befreiungsschläge oder -läufe zu starten. Trotz der Temperaturen und des intensiven Spiels, ging es fair zu und am Ende stand ein 7:0-Resultat auf dem Papier. BHC-Torschützen: Fürstenberg (3), Kienast (2), P. Hühn (1) und Lange (1).

Nach kurzer Regeneration und OHNE Hardcore-Siegesfeier musste der BHC am Sonntagvormittag bereits wieder ran, diesmal gegen die 2. Mannschaft des HCH. Die Vorzeichen waren etwas anders. Die Gäste reisten mit 15 Spielern an, baten aber trotzdem darum, dass der BHC beide Schiedsrichter stellt.

Kurz nach Spielbeginn fingen die Bückeburger sich die erste Kugel und gerieten 0:1 in Rückstand. Es war wohl ungewohnt, wenn jeder einen Gegenspieler hat. Doch nur Minuten später glich Tom Gnieser bereits zum 1:1 aus, bevor Edel-Joker Bert Krebs kurz nach seiner Einwechselung auf 2:1 erhöhte.

Kurz vorm Ende des ersten Viertels ging Paul Hühn nach einem Foul im Strafraum entschlossen zum Punkt und verwandelte den fälligen Strafstoß zum 3:1 hoch in die grünen Maschen. Im zweiten Viertel sparte der BHC Kräfte und ließ dem HCH etwas mehr Luft. Was diese auch prompt mit dem Anschluss zum 3:2 bestraften.

Zu Beginn des 3. Viertels gelang den Bückeburgern durch Bert Krebs, Christoph Lange und Jan-Hendrik Fürstenberg in nur fünf Minuten ein rekordverdächtiger Dreierpack zum Zwischenstand von 6:2. Im Anschluss hatte der BHC Oberwasser, nutze die gesamte Länge und Breite des Platzes und erhöhte wieder durch Christoph Lange und Paul-Lucas Hühn auf 8:2.Quasi mit dem Schlusspfiff gelang den Hannoveranern noch ein Treffer zum 8:3 Endstand.

 

Mit starkem Team-Spirit und einer soliden Mannschaftsleistung gelang dem BHC der Sprung auf Platz 2. Der BHC gratuliert der Mannschaft vom Braunschweiger THC 3 zum vorzeitigen Aufstieg in die 1. Verbandsliga. Am kommenden Wochenende steht dann zum Saison-Abschluss noch einmal ein Doppelspieltag für die Mannschaft an. Am Freitag, 17.06.22, geht es nach Celle und am Sonntag, 19.06.22, gegen Eintracht Hildesheim. Foto: BHC

 

 

 

 

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=66274

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes