Entstehungsbrand

Meinsen-Warber (mm-28.11.19). Am heutigen Donnerstag gegen 10.50 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Meinsen-Warber-Achum, Rusbend, Bückeburg-Stadt und die ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr mit der Meldung „B2 – Unklare Rauchentwicklung im Gebäude“ in die Straße „Hohe Lüchte“ nach Meinsen alarmiert. Beim Eintreffen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte hatte der Wohnhauseigentümer eine in Brand geratene Stromverteilung im Wohnhaus mit eigenen Mittel zügig löschen können.

Durch die Einsatzkräfte um Einsatzleiter und stv. Ortsbrandmeister Thomas Wimmer wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert und die herumgebaute Verkleidung mithilfe von Brechwerkzeug geöffnet, um weitere Glutnester auszuschließen. Parallel wurde durch die Ortsfeuerwehren das Wohnhaus mit dem Elektro-Lüfter von Rauch befreit.

Nach rund 1,5 Stunden war der Einsatz für die 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beendet, und die Einsatzstelle konnte an den Wohnhauseigentümer und an die Polizei übergeben werden. Foto: Moritz Gumin, Stadtpressewart Feuerwehr Bückeburg

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=50211

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes