Eisglatte Fahrbahn führt zu Verkehrsunfall

Meinsen-Warber (mm-28.11.23). Am heutigen Dienstag wurden um ca. 07:22 Uhr die Feuerwehren Meinsen-Warber Achum und Bückeburg-Stadt zu einem Glatteisunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert.

Laut Einsatzleiter Dirk Dehne, FF Meinsen-Warber-Achum, befuhr eine 20-jährige Bückeburgerin mit ihrem Pkw die Heveser Straße. Nach einer Linkskurve in Höhe der Einmündung Heveser Feld ist das Fahrzeug auf eisglatter Fahrbahn nach links von der Straße abgekommen. Die junge Frau prallte mit der Fahrzeugfront in die Grabenböschung, wonach ihr Fahrzeug entgegen ihrer Fahrtrichtung im Graben liegen blieb.

Die Frau zog sich dabei Verletzungen zu, so dass sie ihren Kleinwagen nicht mehr  aus eigener Kraft verlassen konnte; eingeklemmt war sie jedoch nicht. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurde sie durch einen Ersthelfer aus Rusbend, der auf den Unfall zugekommen war, betreut.

Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz sichergestellt und die technische Rettung vorbereitet. Schweres Rettungsgerät musste jedoch nicht eingesetzt werden.

Feuerwehr und Rettungsdienst befreiten die junge Frau aus ihrem Fahrzeug. Anschließend wurde sie zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Im Einsatz waren neben Rettungsdienst und Polizei 27 ehrenamtliche Kräfte der Feuerwehr. Nach ca. 50 Minuten konnten alle Kräfte wieder einrücken. Foto: Team Presse der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bückeburg.

 

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=74577

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes