Ein Teich wird 30!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMeinsen-Warber (Gü-28.06.15). Ein Ziel der vor 30 Jahren gerade gegründeten Reservistenkameradschaft Meinsen/Warber/Rusbend war es, mit Spaten und Schaufel einen Teich zu erschaffen. Unter der Leitung ihres Vorsitzenden Oberleutnant d.R. Eckhard Ovesiek hoben die Männer an der Aue in der Mitte Warbers per Hand im Schweiße ihres Angesichts einen Teich aus. Schließlich kam ihnen dann doch noch ein kleiner Bagger zur Hilfe, der die Arbeit erleichterte.

Bei der Einweihung waren sowohl Ortsbürgermeister Heinrich Vauth als auch Bückeburgs Bürgermeister Dr. Alfons Echterhoff sowie der Landesvorsitzende des Reservistenverbandes, Horst Hagemann, anwesend. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch eine Militärkappelle der niederländischen Luftwaffe aus Stolzenau. Seit dem sind 30 Jahre ins Land gegangen, vieles hat sich verändert, aber den Teich gibt es noch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAZur Jubiläumsveranstaltung hatten sich dort zahlreiche Gäste eingefunden, darunter der heutige Ortsbürgermeister von Meinsen/Warber, Dieter Wilharm-Lohmann sowie Ortsbürgermeister Andreas Struckmann aus Rusbend. RK Vorsitzender Stabsfeldwebel a.D. Reiner Ulrich Grot konnte unter den Anwesenden auch seinen damaligen Vorgänger Eckhard Ovesiek sowie den “Teichgrafen“ Karl Winkelhake begrüßen. Der hält bis heute das Gewässer und seine Umgebung in Schuss, seit einigen Jahren gemeinsam mit den Angehörigen der RUMEIWA. So werden die Besucher des jährlichen Lampionfestes auch in Zukunft ein gepflegtes Areal vorfinden.

Foto 1: Der 1.Vorsitzender Reiner Ulrich Grot (r.) mit seinen Vorstandsmitgliedern Olaf Rietenberg (v.li.) und Jörg Edelmann

Foto 2: Gruppenbild am Gedenkstein

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=18323

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes