„Ein Grund zur Freude, ein Grund zum Feiern“
Bündnis für Familie feiert zehnjähriges Jubiläum

Bückeburg (mm-29.09.19). Mit einem bunten, fröhlichen Nachmittag haben die Mitglieder der über 40 im Bückeburger Bündnis für Familie mitwirkenden Vereine, Parteien, Einrichtungen und Einzelpersonen am Samstag in der Remise am Schlossplatz das zehnjährige Jubiläum gefeiert. Es gab Bastel- und Spielangebote für Jung und Alt, Musik von „Little Jazz“, viele Informationen und ein Kuchenbüfett.

Bürgermeister Reiner Brombach erinnerte daran, dass im Jahr 2004 die ersten Bündnisse für Familien in Deutschland gegründet wurden, eine Idee des Bundesfamilien-ministeriums. Ziel sei es gewesen, die Familienfreundlichkeit überall zu verbessern oder zu begründen. Dazu sei es erforderlich, dass alle Gruppierungen in der Gesellschaft teilnehmen.

Am 24. Oktober 2009 wurde ebenfalls in der Remise auf Initiative der Ratsmitglieder Anka Knechtel, Brigitte Einfalt-Spieß und Bernd Schierhorn das Bückeburger Bündnis für Familie gegründet. Brombach erinnerte an die vielfältigen Aktionen und Projekte wie unter anderen die Bewegungs- und Spielgeräte „Murmeltisch“ und „Pyramide“ in der Innenstadt, Bücherschränke im Bergbad und am Eingang der Begegnungsstätte, „Roter Faden“, Hilfe-Button „Bückeburg hilft“ sowie an die Notfalldose.

„Gemeinsam für mehr Gemeinschaft und Familienfreundlichkeit in Bückeburg – das ist die Motivation aller Mitwirkenden, die sich im Bückeburger Bündnis für Familie zusammenfinden“, erläuterte Sandra Schauer von der Lenkungsgruppe. Durch die Aktivierung unterschiedlicher Akteure und die Vernetzung untereinander sei das Bündnis in den letzten zehn Jahren zu einem echten Erfolgsmodell geworden.

Jenseits von Partei- oder Vereinszugehörigkeit würden sich, so Schauer weiter, Bürgerinnen und Bürger mit viel Herzblut für ein partnerschaftliches Miteinander engagieren. „Ihr Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Toleranz und Vielfalt zu leben und Projekte zu realisieren, die unsere Stadt bereichern“. Schauer dankte den vielen Kuchenspendern. Die Einnahmen aus der Cafeteria fließen in die Projekte Lebendige Innenstadt und Familientag 2020.

Bürgermeister Reiner Brombach und Sandra Schauer haben gemeinsam zwölf neue Mitglieder aufgenommen, die zukünftig im Bündnis mitwirken wollen: Julianen-Kita Hannoversche Straße, Julianen-Kita Krippe Hinüberstraße, Städtische Kita Straußweg, Freie Wähler, BSG, Museum, Sozialverband VdK, THW, NABU, DRK, DLRG, Siedlergemeinschaft Bückeburg.

Im Namen der beteiligten Kirchengemeinden überbrachte Pastor Rainer Diekmann die Glückwünsche zum zehnjährigen Jubiläum. Es zeige, so der Pastor, ein Engagement für Familien, das mehr als ein Strohfeuer sei. „Ein Jahrzehnt lang sind wir schon gemeinsam unterwegs; es ist ein Grund zur Freude und ein Grund zum Feiern“, so Diekmann. 

Foto 1: Während der Jubiläumsfeier werden zwölf neue Gruppen als Mitwirkende im Bündnis für Familie aufgenommen.

Foto 2: Janina Bargheer und Stefan Specht am Stand der Pfadfinder vom Stamm Bilche

Foto 3: „Little Jazz“ unterhält die Besuche in der Remise musikalisch.

Foto 4: Hat an die zahlreichen Aktionen und Projekte des Bückeburger Bündnisses für Familie in den vergangenen zehn Jahren erinnert: Bürgermeister Reiner Brombach

Foto 5: Die Urkunde zur Gründung des Bündnisses mit den Grundsätzen für die Zusammenarbeit

 

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=48958

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes