„Ein Fest von Bürgern für Bürger“
Bürgerbataillon feiert 340 Jahre Bürgerschießen

Bückeburg (mm-20.08.23). Seit 1683 wird in Bückeburg ein Bürgerschießen gefeiert. In diesem Jahr hat das Bürgerbataillon mit seinen Partnern Bundeswehr, Evangelische Landeskirche und Stadtmarketing ein vielseitiges und attraktives Programm auf die Beine gestellt, das alle Alters- und Bevölkerungsgruppen ansprechen soll. Gefeiert wird von Mittwoch, 23. August, bis zum Sonntag, 27. August, zentral auf dem Marktplatz.

Zum Auftakt erfolgt am Mittwoch, um 18 Uhr, im Le-Theule-Saal die Bestätigung der Offiziere. Um 19.30 Uhr ist der Fahnenausmarsch mit der „Schaumburger Trachtenkapelle“. Es geht durch das Schlosstor zur Kranzniederlegung am Ehrenmal und zum Gedenken an die in den beiden Weltkriegen Verstorbenen. Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke wird die Gedenkrede halten.

Um 20.30 Uhr eröffnen Bürgermeister Axel Wohlgemuth und Stadtmajor Martin Brandt das Bürgerschießen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die „Schaumburger Trachtenkapelle“.

Am Donnerstag beginnt um 14.30 Uhr das Große Kinder- und Familienfest auf dem Marktplatz. Um 18.30 Uhr heißt es hier „Feierabendbier“, eine gemeinsame Veranstaltung des Bürgerbataillons mit dem Stadtmarketing. Die Band „Lars&Friends“ unterhält musikalisch; die „Hofapotheke“ versorgt die Teilnehmer mit Bratwurst und Getränken.

Am Freitag beginnt um 11.30 Uhr unter dem Kommando von Gerald Raeke, Kommandeur Lehrgruppe B, die öffentliche Vereidigung von 33 Rekruten. „Wir wollen unsere Verbundenheit mit der Bevölkerung darstellen“, erläuterte Raeke im Pressegespräch und betonte, dass die Öffentlichkeit auch ohne eine besondere Einladung herzlich willkommen ist.

Zuvor trifft man sich vormittags in der Jägerkaserne intern mit den Rekruten, ihren Angehörigen und Gästen. Um 10.30 Uhr erscheint eine Abordnung des Bürgerbataillons zum gemeinsamen Marsch von der Jägerkaserne zum Mausoleum. Die öffentliche Gelöbnisfeier ist gegen 12.45 Uhr beendet; und es geht zurück in die Jägerkaserne, wo als geschlossene Veranstaltung ein gemeinsames Mittagessen auf dem Programm steht.

Um 18 Uhr findet auf dem Marktplatz ein gemeinsamer Gottesdienst mit Dr. Manzke und den Pastoren Nagel und Hinz statt. Es folgt ein Konzert ukrainischer Musiker auf der Marktplatzbühne. Gegen 21 Uhr beginnt die Aufstellung des Fackelzuges zum Großen Zapfenstreich, der im Schlosshof stattfinden wird. Um 22.30 Uhr gibt es im Rathaussaal einen Kommers mit der Vergabe der Bataillonsorden I. und II. Klasse sowie des Bürgermeisterordens.

Am Samstag beginnt um 14.30 Uhr auf dem Schießstand im Harrl ein eventuelles Stechen. Um 15 Uhr wird der Stadtmajor die neuen Würdenträger proklamieren. Um 16.30 Uhr erfolgt vor dem Rathaus erneut die Proklamation des neuen Bürgerschützenkönigs.

Um 18 Uhr startet die „Innenstadtfete“ mit Musik für die jüngere Generation. Auf der Marktplatzbühne werden DJs Partysounds, House und Charts auflegen. Bei dieser Musikveranstaltung der Festwirtin Jennifer Mohme-Xhata ist der Eintritt frei!

Am Sonntag erreicht das Bürgerschießen am Vormittag mit den Rottfeiern seinen traditionellen Höhepunkt. Gegen 15 Uhr beginnt der Festakt vor dem Rathaus mit dem anschließenden großen Festumzug durch die Stadt.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=73207

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes