E-Learning-Kurse für Lehrlinge erstellen: So geht’s

Werbung

Lehrlinge stehen am Anfang ihrer Karriere und haben einen großen Bedarf an Wissen, um ihren Beruf richtig ausüben zu können. Inzwischen haben sich E-Learning-Kurse weit verbreitet, um wichtige Informationen weiterzugeben. Für das Erstellen der Kurse gibt es heutzutage professionelle Programme mit einem einheitlichen Format. Allerdings müssen die Kursmaterialien ansprechend gestaltet sein, um dauerhaftes Interesse bei den Auszubildenden zu wecken.

Motivierende Online Kurse für Auszubildende

Damit aus Azubis versierte Fachkräfte werden, sind viele Kenntnisse erforderlich. Dank dem E-Learning lassen sich Sachverhalte schnell und einfach vermitteln. Im Vergleich zu herkömmlichen Fortbildungen sind die Kosten für Onlinekurse deutlich geringer, außerdem können die Lehrlinge daran flexibel teilnehmen. So lässt sich das Lernen bedarfsgerecht in den Arbeitsalltag integrieren.

Für das Erstellen der Kurse können unter anderem bereits bestehende Powerpoint Präsentationen als Grundlage dienen. Auf diese Weise wird der schon im Unternehmen vorhandene Kenntnisstand neu aufbereitet und interaktiv vorgeführt. In diesem Zusammenhang muss die Powerpoint Präsentation als SCORM Format aufbereitet werden. Die Abkürzung steht für ‚Shareable Content Object Reference Model‘, aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt: ‚Objektreferenz Modell für teilbare Inhalte‘. Dabei handelt es sich um eine Liste an technischen Anforderungen, die einem internationalen Standard für E-Learning-Kurse entsprechen. Wenn der Onlinekurs in diesem Format veröffentlicht wird, kann fast jedes Learning Management System ihn erkennen. So lässt sich die digitale Ausbildung auf jeder Plattform präsentieren.

Vorteile von E-Learning-Kursen für Lehrlinge

Online Kurse lassen sich besser skalieren als althergebrachte Unterrichtsmethoden, bei denen eine Präsenz vor Ort erforderlich ist. So können die teilnehmenden Lehrlinge standortunabhängig lernen, ohne dass zeitraubende An- und Abfahrten entstehen. Dazu sind E-Learning-Kurse zeitlich variabel einsetzbar und lassen sich so optimal in den Berufsalltag einfügen. Auf diese Weise wird der Geschäftsbetrieb nicht durch lange Abwesenheiten gestört. Die Unternehmen können ihre angehenden Mitarbeiter auf eine einfache Weise mit neuem Wissen und umfassenden Fähigkeiten ausstatten. So bleiben sie wettbewerbsfähig und vermeiden hohe Kosten bei der Ausbildung. Selbst relativ schwierige Sachverhalte lassen sich dank der Onlinekurse auf eine interessante Art vermitteln, damit die Azubis mit Engagement dabei sind.

Auszubildende an schwierige Sachverhalte heranführen

Während der Ausbildungszeit müssen sich die Lehrlinge einen weitreichenden Kenntnisstand aneignen, um im Anschluss den anvisierten Beruf mit Erfolg auszuüben. Dazu gehören viele verschiedene Themen, zu denen unter anderem die folgenden Bereiche gehören:

  • Datenschutz
  • Umgang mit Kunden
  • Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Web Design

Beispielsweise müssen Lehrlinge in Elektrobetrieben die Gefahren und Wirkungen von Strom genauestens kennen, um Unfälle von Anfang an zu vermeiden. Manchmal handelt es sich dabei um recht trockenes Wissen, welches sich aber dank der Onlinekurse auf eine unterhaltsame Weise vermitteln lässt.

Fazit

Mit Hilfe von E-Learning-Kursen lässt sich die Ausbildung von Lehrlingen einfacher, flexibler und kostengünstiger gestalten. Mittlerweile gibt es mit den Modulen von SCORM ein hilfreiches Tool für das Erstellen der benötigten Onlinekurse.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=63739

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner

Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes