Drei Kleinkunst-Hochkaräter
„Unterhaltung zum Abheben“ im Hubschraubermuseum

Bückeburg (mm-06.10.23). Der Kulturverein Bückeburg und das Hubschraubermuseum organisieren zum achten Mal gemeinsam die Veranstaltungsreihe „Unterhaltung zum Abheben“ – und werden zum achten Mal von der Volksbank in Schaumburg und Nienburg eG dabei finanziell unterstützt. „Es ist eine Herzensangelegenheit für uns, diese Veranstaltungsreihe zu unterstützen, die aus der damaligen ‚Nachtausgabe‘ hervorgegangen ist, die nach dem Umbau der Volksbank am Marktplatz nicht mehr dort stattfinden konnte.

An drei Mittwochabenden im November können sich die Kulturfreunde auf drei Kleinkunst-Hochkaräter freuen, die Johanna Harmening, Geschäftsführerin des Kulturvereins, für einen Auftritt in Bückeburg gewinnen konnte. Start ist am Mittwoch, 1. November, um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr). Lucy van Kuhl stellt ihr Programm „Auf den zweiten Blick“ vor.

Verliebt auf den zweiten Blick. Begeistert auf den zweiten Blick. Mitfühlend auf den zweiten Blick. Enttäuscht auf den zweiten Blick. Viele Menschen, Momente und Emotionen nehmen wir beim ersten Mal nicht richtig wahr.

Lucy van Kuhl besingt und kommentiert in ihrem neuen Programm „Auf den zweiten Blick“ empathisch die Liebe, das Alter, Menschen, die in unserer Gesellschaft kaum wahrgenommen werden, Menschen, die (leider) viel zu sehr wahrgenommen werden, Situationen, die man sich eingebrockt hat und aus denen man schlecht wieder herauskommt. Und sie stellt sich die Frage „Wann hab ich zum letzten Mal was zum ersten Mal gemacht?“

Am Mittwoch, 8. November, um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) heißt es „Bauchgesänge – Ab in die zweite Runde“. Sängerin „Murzarella“ hat endlich akzeptiert, dass sie ihren Erfolg teilen muss: Auch ihre Puppen dürfen jetzt Stars sein. Doch die bodenständige Kanalratte Kalle, der freche Kakadu Dudu und die kapriziöse Diva Frau Adelheid gehen nun einen Schritt weiter und begnügen sich nicht mehr nur damit, an der Seite von Murzarella zu singen – sie wollen mehr und träumen von den großen Bühnen der Welt.

Am Mittwoch, 22. November, um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) darf man sich auf „Die Werner Momsen ihm seine Weihnachtsshow“ freuen. Weihnachten steht vor der Tür! Stehenlassen oder reinlassen? Vor dieser Frage stehen immer mehr Menschen, weil sie Angst vor dem Stress haben, den der Wunsch nach Besinnlichkeit bei ihnen auslöst. Das kann Werner Momsen nicht passieren.

Er  liebt Weihnachten und schüttelt nur den Kopf darüber, was die Menschen daraus gemacht haben. Es gibt so viele Fragen rund um das Fest der Liebe und niemand kennt so schöne Antworten wie Werner Momsen.

„Die Karten für die 150 Sitzplätze sind jeweils 14 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung zum Preis von 20 Euro beim Kulturverein (Tel.: 05722 / 3610) erhältlich“, berichtet Johanna Harmening. Die 404 Mitglieder des Kulturvereins haben ein Vorkaufsrecht. Die Sitzplätze sind dann so einzunehmen, wie es auf den Karten vermerkt ist.

Foto 1: Haben das Programm für „Unterhaltung zum Abheben“ vorgestellt: Alexander Zuschlag (Volksbank), Kerstin Bals (Hubschraubermuseum), Johanna Harmening (Kulturverein) und Michael Kienzl (B.D.T.)

Foto 2: „Murzarella“ beherrscht die Kunst des Bauchredens und des Bauchgesangs.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=73857

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner

Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes