Dorfgemeinschaft feiert 48. Erntefest
Viele Trachtenfreunde aus dem Landkreis tanzen mit

Tallensen-Echtorf (mm-07.08.23). Die Dorfgemeinschaft Echtorf hat von Freitag bis Sonntag ihr 48. Erntefest mit vielen Erntefestfreunden aus dem Landkreis Schaumburg gefeiert. Während des Festaktes am Sonntagmittag auf dem Hof des Erntebauernpaares Jens und Carolin Steierberg im „Fuchsacker“ blickte Steven Lange, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, in seiner Ernterede auf die Ereignisse in der vergangenen Woche zurück.

Gestartet hat das Erntefest vor gut einer Woche mit dem Kornschneiden. Am Samstag hat man sich mit der Dorfjugend zum Toltern getroffen und ist durch das Dorf gezogen, um alle zum Erntefest einzuladen. Vergangenen Montag fand bei Jens und Caroline Steierberg das Kronebinden statt.

87 Besucher waren anwesend. Ein Grund zum Feiern war auch der Eintritt des sechsjährigen Jesper Steierberg in die Dorfgemeinschaft; er ist seit Gründung der Dorfgemeinschaft Echtorf das 500. Mitglied. Am Donnerstag begann das Aufbauen. Das Regenwetter drohte, den Festplatz in „ein Wacken ähnliches Gelände“ zu verwandeln. Abends hat im Zelt die Generalprobe stattgefunden.

Am Freitag sollte der Disco-Abend zu einem tollen Erfolg werden. Rund 850 Besucher waren im Zelt und erlebten ein neues DJ Team „Real Sound Project“ mit einem einzigartigen Bühnensetup. „Die Musik und die Lichtshow waren super, die Gäste feierten ausgelassen und unser Getränkewagen leerte sich schnell“, so Steven Lange. Am Samstag hat die Live-Band „MAX“, die vor 14 Jahren das erste Mal in Echtorf dabei war, für beste Stimmung gesorgt. Etwa 400 Besucher haben ordentlich das Tanzbein geschwungen.

Der Festakt wurde am Sonntagmittag musikalisch von den „Lauenhägern“ umrahmt. Mit „Windmühle“ begann das Tanzprogramm. Leider mussten dann die Regenschirme aufgespannt werden. Ein gut gelaunter Bürgermeister Jörn Wittkugel begrüßte die Trachtenfreunde aus dem gesamten Landkreis – Dorfjugenden und Trachtengruppen aus Wiedensahl, Volksdorf, Meinsen-Warber, Heuerßen, Heeßen, Cammer, Vornhagen, Vehlen, Lüdersfeld, Südhorsten, Niedernwöhren, Rusbend, Meerbeck, Gelldorf, den Erntekreis Schierneichen-Deinsen-Siedlung Baum und die Dorfgemeinschaft Echtorf, die mit mehreren Wagen am Festumzug teilgenommen hat.

„Es ist mir eine Freude, so viele Menschen, Junge und Alte, hier in Tracht zu sehen!“ Wittkugel dankte dem Erntebauernpaar dafür, „dass wir hier nach 16 Jahren wieder die Erntekrone abholen dürfen.“ Der Bürgermeister lobte die „sehr aktive“ Dorfjugend für die vielen Stunden Eigenleistung am neuen Bauernhaus.

Mit dem neuen Festplatz und dem Haus werde man, so Wittkugel, noch viel Freude haben. 550.000 Euro fließen aus EU-Töpfen nach Tallensen. Die Gemeinde Seggebruch unterstützt laut Wittkugel das Erntefest mit 3.000 Euro – „ein Zeichen des Rates, der komplett hinter euch steht.“

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=72943

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner


Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes