Die Angst vor dem Unbekannten
GSP-Vortrag in der Schäfer-Kaserne

Bückeburg (mm-10.06.15). „Vor dem Hintergrund der Diskussionen über die Aufnahme und Behandlung von Flüchtlingen wird das Thema ‚Vorurteile gegenüber Menschen, die wir als fremd wahrnehmen‘ besonders aktuell“, meint Oberst a.D. Klaus Suchland, Sektionsleiter der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP). Das breite Spektrum zwischen Distanziertheit, Abneigung, Angst, konkreter Ablehnung, Rassismus und Ausgrenzung werde, so Suchland weiter, genutzt, um die eigene soziale Identität zu erhalten und durch die Abwertung des anderen den eigenen Status zu sichern.

Professor Dr. Andreas Zick, Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld, gilt als Experte für Vorurteile und Rassismus. Er wird am Mittwoch, 17. Juni, um 19 Uhr, in der Schäfer-Kaserne (Lehrsaal Bückeburg) der Heeresfliegerwaffenschule in Achum, zum Thema „Umgang mit Vorurteilen und die Angst vor dem Unbekannten – Xenophobie“ vortragen und die Ursachen von Fremdenhass, dessen Folgen und was man dagegen tun kann, erläutern.

Um Anmeldungen per Mail an: [email protected] wird gebeten.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=18003

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes