„Den Charakter formen“
Charaktercoach aus Texas besucht Immanuel-Schule

Bückeburg (mm-31.03.22). Den Charakter formen – ein positives Selbstbild erlangen: Jim Lord, Charaktercoach aus Jacksonville (Texas), besuchte kürzlich einige der Immanuel Grund- und Gesamtschulklassen. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren Spannendes zu Alltagshelden wie Alexander Graham Bell, der das Telefon erfand, den Gebrüdern Wright, die das erste Flugzeug konstruierten und Albert Schweitzer, der verschiedene Krankenhäuser gründete.

Jim Lord berichtete auch aus seinem eigenen Leben: Er hatte als Erstklässler große Schwierigkeiten beim Lesenlernen. Häufig wurde er ausgelacht. Eine hochbegabte Mitschülerin half ihm und wurde so zu seiner persönlichen Heldin. Übersetzt wurde Jim Lord von einem Viertklässler, eine wahre Glanzleistung!

In Amerika hält Jim Lord Vorträge an Schulen und setzt sich dafür ein, dass Schülerinnen und Schüler ein positives Selbstbild entwickeln. Er ist Begründer des Character Networks. An fünf Tagen die Woche können Schülerinnen und Schüler in Amerika, Japan und Afrika bei www.characternetwork.org seine Morning Shows verfolgen.

Info: Für die zukünftige 5.Klasse an der Immanuel-Schule sind noch einige wenige Plätze frei. Am 24. April um 16.00 Uhr findet ein Kennenlernnachmittag für zukünftige Fünftklässler statt. Um Voranmeldung unter 05722 – 901635 oder [email protected] wird gebeten. Foto: pr

Foto 1: Jim Lord und die Schüler/innen der vierten Klasse der Immanuel-Grundschule

Foto 2: Jim Lord und sein Übersetzer, der neunjährige Immanuel-Schüler Noah.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=65050

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes