Dachstuhlbrand
115 Personen drei Stunden im Einsatz

Nienbrügge (mm-20.06.22). Am frühen Sonntagnachmittag gegen 14:45 Uhr wurden die Feuerwehren Nienbrügge, Sachsenhagen, Auhagen-Düdinghausen, Hagenburg-Altenhagen sowie der Einsatzleitwagen aus Wölpinghausen und die Feuerwehr Stadthagen mit der Hubrettungsbühne zu einem Dachstuhlbrand in die „Schaumburger Straße“ nach Nienbrügge alarmiert.

Kurz nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde Vollalarm für die Feuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen ausgelöst und dadurch die Feuerwehren Wölpinghausen, Wiedenbrügge-Schmalenbruch und Bergkirchen alarmiert sowie das Presseteam der Kreisfeuerwehr hinzugezogen.

Die Einsatzkräfte bauten eine Riegelstellung auf, um ein weiteres Übergreifen zu verhindern. Parallel dazu wurden mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz in das Gebäude geschickt, um den Brandherd zu lokalisieren und abzulöschen. Ein weiterer Trupp unter schwerem Atemschutz ging zur Erkundung und zum ablöschen von Glutnestern ins Nebengebäude.

Die Hubrettungsbühne übernahm die Dachöffnung von außen und löschte die Glutnester ab. Nach etwa drei Stunden konnte „Feuer aus“ gemeldet werden und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren aus den oben genannten Wehren etwa 115 Einsatzkräfte mit 20 Fahrzeugen, die Polizei sowie ein Rettungswagen. Foto: Presseteam FF SGM Sachsenhagen

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=66352

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes