Camillo Ritter erhält Kulturpreis Bildende Kunst

Landkreis (mm-31.07.23). Camillo Ritter wird mit dem Kulturpreis 2023 Bildende Kunst des Landkreises Schaumburg ausgezeichnet. Einstimmig hat die Jury den Kulturpreis des Landkreises Schaumburg, der in diesem Jahr für den Bereich Bildende Kunst zum Thema „Landschaft“ ausgeschrieben wurde, mit Camillo Ritter einem jungen Künstler zuerkannt, der in Schaumburg geboren und aufgewachsen ist.

Mit der Vergabe des Preises ehrt der Landkreis Schaumburg einen Kunstschaffenden, der die komplexe Beziehung von Mensch, Technik und Landschaft zeitaktuell in seinen künstlerischen Positionen verarbeitet. In seinen „malerischen Fotografien“ kombiniert Camillo Ritter ganz unterschiedliche, teils analoge, teils digitale Techniken und thematisiert auf diese Weise „Landschaft“ als einen in steter Wandlung befindlichen Lebens- und Erlebnisraum vielschichtig, mehrdimensional und multimedial.

Camillo Ritter hat seine Kindheit und Jugend in Messenkamp verbracht. Heute lebt er in Hamburg und Vasenthien (Wendland), ist aber nach wie vor eng mit dem Schaumburger Land verbunden. Das Masterstudium Bildende Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg (HFBK) hat er 2021 abgeschlossen. Seitdem ist er als freischaffender Künstler, Kurator und Filmemacher tätig.

Ausstellungen von ihm waren bereits u.a. in Hamburg, Berlin und Reykjavik zu sehen. „Landschaft“ ist für Camillo Ritter „Sehnsuchts- und Reibungsraum“ zugleich. Neben Keramikarbeiten und Installationen kommen in seinem künstlerischen Schaffen insbesondere Arbeiten zum Tragen, die mittels eines Scanners entstehen. Camillo Ritter greift während des Scanvorgangs sowie in einem komplexen Nachbearbeitungsprozess in die Bildentstehung ein, wobei biologische und technoide Realitätsfragmente sich in hybride Formen und amorphe Farbräume wandeln.

In seinen Positionen geht Camillo Ritter davon aus, dass Identität ebenso wie Landschaft nicht konstant ist, sondern sich in Beziehungen zu Dingen und Umgebungen immer wieder neu justiert. In diesem Sinne fordern auch und gerade die Klimakrise und die Naturzerstörung das heimatliche Verhältnis zur Landschaft auf vielfältige Weise heraus.

Seit 25 Jahren vergibt der Landkreis Schaumburg in Zusammenarbeit mit der Schaumburger Landschaft in lockerer Folge einen Kulturpreis, um Kunst und Kultur in der Region zu fördern. Der Kulturpreis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von der Sparkasse Schaumburg unterstützt. Der hochkarätigen Jury zum Bereich Bildende Kunst gehören der Direktor des Sprengel-Museums Hannover, Dr. Reinhard Spieler, die Malerin Julia Schmid (Hannover), die Installationskünstlerin Christine Schulz (Garbolzum/Berlin), der Kunstdidaktiker Peter Weber (Rinteln) und der international bekannte Kurator, Thomas Weski (Berlin), an.

Die Preisverleihung findet am 28. September um 18:00 Uhr in der Kunstgalerie Zehntscheune in Stadthagen statt. In diesem Rahmen wird zudem die Ausstellung des Preisträgers Camillo Ritter eröffnet, die bis zum 12. November zu sehen sein wird. Die Preisverleihung und die Ausstellung werden dankenswerterweise von der Stiftung der Sparkasse Schaumburg finanziell unterstützt. Foto: pr

Foto: „Big Surprise“ von Camillo Ritter

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=72789

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner

Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes