Büromöbel kauf beim Lieferanten im Onlineshop

Ein neues Büro soll eingerichtet werden, eine neue Betriebstätte in Bückeburg.

Geschäftsleitung und einige Mitarbeiter sitzen am runden Tisch und besprechen die Raumgestaltung und den Bedarf.

 „Wie sollen wir vorgehen?“ will Paul der IT-ler wissen. „Von A bis Z“ antwortet Emma aus der Buchhaltung ,und ergänzt: „Aktenschränke brauchen wir auf jeden Fall“. „Ja, Aktenschränke brauchen wir in der Tat. „Notieren!“ sagt der Chef.

„Und Hängeregisterschränke oder Karteischränke, am besten doch beides oder?“ will Emma wissen. Programmierer Daniel meint, Büroregale brauche man auch, und eben Bürostühle und Bürohocker. Leicht vorlaut meint Peter der Praktikant. Oder sind wir noch beim Buchstaben?“ will er noch wissen. „Aktenschränke sind doch auch Büroschränke“ sagt Praktikant Peter. Alle schweigen. Nach einigen Momenten sagt Paul: „Schreibtische und Rollcontainer, fangen wir doch damit an?“

 

Büromöbelkauf einfach – statt Zeit und Personalintensiv

 „Wir brauchen Komplettbüros, Lounge, Lobby und der Empfang muß auch ausgestattet und eingerichtet werden.“ sagt Robert aus dem Marketing nachdem er das ganze eine Weile still beobachtet hat. „So kommen wir doch nicht zielorientiert vorwärts. Das kostet uns zu viel Zeit und Geld, von A bis Z vorzugehen.“ 

Robert ist besorgt das Mittel aus dem Marketingbudget für unnötige Anschaffungen ausgegeben werden. Er schlägt daher ein anderes Vorgehen vor. Anstatt das hier nun ein dutzend Mitarbeiter am Tisch sitzen und überlegen, was es denn mit dem Buchstaben „C“ gäbe welches man für das neue Büro unbedingt braucht – könnten das doch auch zwei Mitarbeiter auf eine andere Art und Weise besser machen. „Man muss kein großes Projekt aus der Bedarfsplanung und Beschaffung von Büromöbeln machen.“ so Robert.

Alle hören gespannt zu. Mit seinem ungarischen Akzent pflichtet Vertriebler Matthias bei: „Ich gebe Robert recht, der Daniel hat besseres zu tun, die Deadline liegt uns im Nacken und der Grund für den Bug ist nicht gefunden. Er muss bei der Auswahl der Büromöbel nun nicht wirklich dabei sein. Ebenso Paul, der soll sich besser um die Beschaffung der Server und der PCs kümmern. Aber die Möbel für das Büro, sind wirklich nicht sein Fachgebiet.“

Der Chef äußert sich auch wieder: „Sehe ich wie Robert und Matthias…, also Daniel und Paul – ihr hab es gehört. Zurück an den Arbeitsplatz!“. Die beiden stehen auf und machen sich auf den Weg in ihre Büros. Daniel gibt er noch auf den Weg mit: „Ich will gar nicht wissen über den Bug, nur das er bis Mitternacht beseitigt wurde“.

Bevor Daniel antworten kann, sagt Matthias: „Daniel macht das schon, kein Problem Chef“. Mit einem „Richtig, bis später Chef. Ich ruf dann Punkt Mitternacht an!“ verlässt Daniel lächelnd den Raum. Während des ganzen Geschehens hat Robert sein Notebook mit den großen Monitor im Konferenzraum verbunden und die Internetseite bzw. den Onlineshop eines Lieferanten für Betriebsbedarf und Lagerbedarf aufgerufen.

Der Fachhändler KAISER+KRAFT bietet die Kategorie Büromöbel, dort finden sich auf einen Blick eine große Auswahl von Unterkategorien. Eine davon lautet Komplettbüros. Diese bestehen aus harmonisch aufeinander abgestimmten Büromöbeln. Eine halbe Stunde später war die Bestellung abgewickelt und alle konnten sich wieder dem Tagesgeschäft widmen.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=67042

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes