Bürgermeister versteigert Stühle
555 Euro für „Bufdi“ an der Grundschule

DSC_0135Bückeburg (mm-15.05.15). Auf der Bühne am Marktplatz wurden kürzlich Stühle versteigert, die von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Am Harrl aufgearbeitet und künstlerisch gestaltet wurden. Der Erlös dient der Finanzierung eines „Bufdi“ im nächsten Schuljahr. Als Auktionator konnte Bürgermeister Reiner Brombach gewonnen werden.

Und der hatte zunächst Probleme, bei Regenwetter die prächtigen Stühle der „Schul Design AG“ zum Mindestgebot von 20 Euro unter das Volk zu bringen. „Vielleicht liegt es daran, dass der Stuhl rot ist“, meinte Brombach und präsentierte einen blauen Stuhl mit Nixe. „Wer hätte in der Sonne nicht gern eine Nixe zuhause?“

DSC_0141Nachdem Rechtsanwalt Stephan Höltershinken zwei Stühle ersteigert hatte, lief es rund, und die Interessenten überboten sich regelmäßig. Schwierig wurde es für den Auktionator mit dem letzten Stuhl. „20 Euro, 18 Euro, 16 Euro – dann bekommt ihn Schulleiterin Antje Kronenberg für 20 Euro“, sorgte Brombach für ein ungewöhnliches Ende der Versteigerung. Das Geld war schnell gezählt: Genau 555 Euro fließen in die Kasse der Grundschule Am Harrl.

Foto 1: Reiner Brombach und Antje Kronenberg versteigern Stühle.

Foto 2: Stephan Höltershinken hat gleich zwei Stühle ersteigert.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=17573

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner


Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes