Bückeburg ist ganz Chor
14. Niedersächsische Chortage vom 17. – 19. Juli

OLYMPUS DIGITAL CAMERABückeburg (mm-01.06.15). Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil und Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe finden vom 17. bis 19. Juli die 14. Niedersächsischen Chortage in Bückeburg statt. 57 Chöre, davon zwölf aus Bückeburg und Umgebung, jeweils ein Gastchor aus Polen, NRW und Brandenburg, mit insgesamt 1.500 Sängerinnen und Sängern werden in vielfältigen Konzerten ihr Können unter Beweis stellen.

Wolfgang Schröfel, der Präsident des Niedersächsischen Chorverbandes, hat während einer Pressekonferenz, an der auch Bürgermeister Reiner Brombach und Bettina Remmert von der Stadt teilgenommen haben, das Programm vorgestellt. Der Niedersächsische Chorverband mit seinen 25.000 Mitgliedern richtet alle fünf Jahre ein Chorfest aus, das zuletzt in Goslar stattgefunden und etwa 3.000 Besucher angezogen hat. Bürgermeister Brombach habe bei der ersten Anfrage sofort signalisiert, „dass die Chortage in Bückeburg stattfinden sollen“. Als Hauptsponsor konnten die Volksbank in Schaumburg und die Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken gewonnen werden.

Abendkonzert Cantemus 18.05.15Am Freitag, 17. Juli, beginnt um 18 Uhr das Eröffnungskonzert im Festsaal des Schlosses. Es wird vom Kammerchor Cantemus Bückeburg, Vivid Voices, ein Jazz- und Pop-Chor von der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, und Capella St. Crucis aus Hannover bestritten. Ab 21 Uhr findet in der Stadtkirche eine Pop-Jazz-Nacht statt, die vom Konzertchor der Schaumburger Märchensänger eröffnet wird. Zu den Mitwirkenden gehört unter anderem das Tune Up-Projekt. Gegen 23 Uhr wird der Tag auf der Bühne am Marktplatz einen gemeinsamen Abschluss finden, wenn alle „Der Mond ist aufgegangen“ singen werden.

Am Samstag, 18. Juli, finden auf der Open-Air-Bühne am Marktplatz Begegnungskonzerte mit zahlreichen Chören und Ensembles aus nah und fern statt. Im Saal der Musikschule beginnt um 14 Uhr ein Workshop; Professor Dr. André Schmidt wird über „Deutsche Volkslieder im modernen Chorsatz“ referieren. In der Stadtkirche (Beginn um 16 Uhr) und im Festsaal des Schlosses (Beginn 18 Uhr) gibt es nachmittags „Meilenstein-Konzerte“. Um 21 Uhr schließt sich in der Stadtkirche eine „ChorNacht“ an, an der, so Schröfel, „anspruchsvolle Chöre teilnehmen werden, die – ohne an Weisungen gebunden zu sein – ihr Repertoire präsentieren werden“. Gegen 23.15 Uhr gibt es auf dem Marktplatz wieder einen gemeinsamen Abschluss.

In die Niedersächsischen Chortage 2015 ist der 4. Niedersächsische Regional-Chorwettbewerb eingebunden, bei dem sich 22 Chöre aus Niedersachsen in den Kategorien „Jazz/Pop“, „Klassik/Romantik/Moderne“ sowie „Folklore/Volkslied“ der Bewertung einer Jury stellen werden. Ein Pflichtstück und zwei weitere Lieder müssen vorgetragen werden.

Schütte-Chor 28.05.15 04Am Sonntag, 19. Juli, beginnt um 11 Uhr auf der Bühne Rathausplatz ein weiteres Begegnungskonzert. Es wird von dem Kinderchor der Schaumburger Märchensänger unter der Leitung von Jessica Blume eröffnet. Um 11.15 Uhr folgt der Schütte-Chor unter der Leitung von Jürgen Schütte.

Um 16 Uhr gibt es dann zum Ausklang des Chorfestes im Großen Rathaussaal das Abschlusskonzert „Carmina Burana“, gestaltet von einem Projektchor des Niedersächsischen Chorverbandes, dem Kinderchor der Schaumburger Märchensänger und einigen Solisten.

Tickets gibt es ab sofort in der Tourist Information Bückeburg, Schlossplatz 5, Tel.: 05722 / 893181 oder 893180, E-Mail an: [email protected] Im Vorverkauf gelten ermäßigte Preise.

Foto 1: Schaumburger Jugendchor

Foto 2: Kammerchor Cantemus

Foto 3: Schütte-Chor

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=17832

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes