Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle aufgeklärt
Fahndungserfolg der Polizei

Überfall Westfalentankstelle 31.03.15Bückeburg (mm-16.04.15). Der bewaffnete Raubüberfall auf die Westfalen-Tankstelle an der Petzer Straße (Foto) am 30. März (wir berichteten) ist mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgeklärt. Wie Matthias Auer, Pressesprecher des Polizeikommissariats Bückeburg, berichtet, konnten am Mittwoch ein 18-Jähriger aus Norddeutschland stammender Heranwachsender und sein 20-jähriger ebenfalls heranwachsender Mittäter aus der Region Hannover gestern in Garbsen beziehungsweise auf dem Hauptbahnhof Hannover festgenommen werden.

Bei der Festnahme wurde in einer als Unterschlupf genutzten Wohnung eine Schusswaffe gefunden. Ob es sich dabei um die verwendete Tatwaffe handelt, kann die Polizei derzeit noch nicht abschließend beurteilen. Gegen beide jungen Männer bestanden Haftbefehle des Amtsgerichts Bückeburg, die seitens der Staatsanwaltschaft bereits am 10. April erwirkt worden waren. Gegen den 18-Jährigen lag zudem bereits ein weiterer Haftbefehl des Amtsgerichts Oldenburg vor. Darüber hinaus besteht gegen den 18-Jährigen der Verdacht, für mehrere Raubüberfälle auf Juweliergeschäfte in Hamburg und Niedersachsen verantwortlich zu sein.

Nach den bisherigen Ermittlungen wurde die Westfalen-Tankstelle an der Petzer Straße überfallen, weil der 20-jährige Mittäter eine Bückeburger Herkunft hat und hier alte Verbindungen aufleben ließ. Die Beschuldigten sind ferner verdächtig, am Abend des 10. April eine Tankstelle in Garbsen überfallen zu haben.

Der für die Ermittlungen zuständige Leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Bückeburg, Herr Appelbaum erklärte, dass die Festgenommenen im Laufe des heutigen Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht in Bückeburg zur Verkündung der Haftbefehle vorgeführt werden. Der Leitende Oberstaatsanwalt zeigte sich äußerst zufrieden mit der Ermittlungsarbeit der Polizei, wobei die gestrigen Festnahmen zwischen den Polizeikräften der Zentralen Kriminalinspektion Göttingen und des Landeskriminalamtes bestens koordiniert waren.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=17026

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes