Betrug an 85-jähriger Rentnerin

Blau-Licht 1Obernkirchen (pol-28.01.15). Eine 85-jährige Rentnerin hat am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr Besuch von einem Handwerker in ihrem Einfamilienhaus an der Osterstraße bekommen. Einem selbsternannten Spezialisten für Schimmelfallbekämpfung war an der Hausfassade der Seniorin aufgefallen, dass dort angeblich akuter Handlungsbedarf besteht. Nach näherer Inaugenscheinnahme der befallenen Hauswand zeigte sich ein erhöhter Renovierungsbedarf.

Als Vorauskasse verlangte der Mann von der Rentnerin satte 38.000 Euro. Da die Frau diese hohe Summe nicht zu Hause hatte, wurde die Rentnerin durch den Handwerker in seinem Fahrzeug zur Hausbank der Seniorin chauffiert. Als der Mitarbeiter des Geldinstitutes den Grund der Barauszahlung erfragte, wurde dieser argwöhnisch und verweigerte die Auszahlung der 38.000 Euro. Umgehend wurde die Polizei Bückeburg telefonisch informiert.

Der Handwerker, der vor dem Geldinstitut in seinem Fahrzeug wartete, bemerkte offenbar, dass die Dame ihre Barauszahlung nicht umgehend bekam und fuhr davon. Das Kennzeichen des flüchtenden Handwerkerfahrzeugs konnte sich der Mitarbeiter des Geldinstitutes notieren. Polizeiliche Ermittlungen wegen Betrugs wurden aufgenommen.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=15272

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes