Besuch der „ Amis de Bückeburg“ in der Partnerstadt

Bückeburg (mm-27.07.18). Wie in jedem Jahr trafen sich die Mitglieder von den „Amis de Bückeburg“ und dem „Freundeskreis Bückeburg-Sablé“ – in diesem Jahr in Bückeburg. Die Vereine leben von den persönlichen Beziehungen zwischen französischen und deutschen Mitgliedern. Den Beweis dafür liefern eine über 40 Jahre bestehende deutsch-französische Ehe sowie die Anwesenheit von deutschen und französischen, mittlerweile erwachsenen Kindern der Gründungsmitglieder bei diesem Besuch. Andrea Tiedemann-Malek, die 1. Vorsitzende des Vereins „Freundeskreis Bückeburg-Sablé“, hat uns folgenden Bericht mit Fotos übermittelt.

Nach der Ankunft von 27 französischen Freunden am Donnerstagmorgen fuhren die deutschen Gastgeber mit ihren langjährigen Freunden erst einmal nach Hause, damit diese sich nach der 14-stündigen Busfahrt kurz erholen konnten. Am Nachmittag und Abend wurden dann individuell geplante Ausflüge und Treffen von mehreren Gästen und Gastgebern gemacht. Am Freitag fand dann der gemeinsame Ausflug aller Gäste und Gastgeber statt. Nach einer kurzen Nacht freuten sich alle über die Busfahrt zum Schloss Benkhausen bei Espelkamp. Nach einer freundlichen Begrüßung durch nette Museumsmitarbeiter und einer lautstarken Begrüßung durch eine Jahrmarkts-Roboter-Kapelle waren alle Bedenken zerstreut, ein Automatenmuseum könnte zu technisch und zu langweilig sein!

Mit den Automaten aus der Zeit von 1888 bis ca. 1960 konnte man viel veranstalten: Geld verspielen oder gewinnen, Horoskope erstellen, Fußball spielen, andere Wettspiele machen, Gewicht feststellen, Kaugummi, Schokolade und andere Gegenstände außerhalb der Ladenöffnungszeiten kaufen. Besonderes Aufsehen erregten die Musikorgeln, die aufgrund von Lochkartenstreifen Orgel- und Orchestermusik spielten. Die Musikboxen mit ihren schnulzigen Schlagern aus den 50er und 60er Jahren verführten dann zum Tanzen….

Anschließend ging es zur Orchideenzucht nach Lemförde. In einem mit Wein berankten Gewächshaus wurden die Züchtung, das Umtopfen und die Pflege von Orchideen launig erklärt. Wie schon im Automatenmuseum, übersetzten Vereinsmitglieder die Informationen. Danach bestaunten alle bei Kaffee und Blechkuchen die vielen Orchideen und suchten sich als Gastgeschenk einen Topf aus.

Dieser wurde für die lange Reise gut verpackt und weiter ging es zu einem Spargelhof. Dort gab es „Spargelbuffet satt“ – ein Abendessen, was es auf diese Art in Frankreich nicht gibt und wieder großen Anklang fand.Der Samstag wurde dann wieder in Kleingruppen von Gästen, Gastgebern und Freunden verbracht.

Den krönenden Abschluss des Besuches bildete der gemeinsame Abend von 61 Gästen und Gastgebern im Meierhof in Achum bei reichlichem, gutem Essen und Getränken und gelöster Stimmung. Bei einer kurzen Ansprache begrüßte und verabschiedete Herr Christian Schütte, Fachgebietsleiter für Partnerschaften, als Vertreter des Bürgermeisters die Gäste.

Wie üblich am Abschiedsabend, wurden von Gästen und Gastgebern kleine zweisprachige Sketche aufgeführt. Bei Gesprächen auf Französisch, Deutsch und Englisch war der Abend wie immer viel zu kurz! Am nächsten Morgen hieß es wieder Abschied nehmen von langjährigen und neu gewonnenen Freunden, denn es gab sowohl bei Gästen als auch bei Gastgebern Erstteilnehmer, die sich gut verstanden. So freuen sich alle auf den Gegenbesuch in Sablé im Jahr 2019! Dann sollen die jetzigen Gastgeber Land und Leute, Lebensart und Lebensmittel in Frankreich besser kennenlernen!

Hintergrund: Der Verein „Freundeskreis Bückeburg-Sablé“ wurde 1994 gegründet, sein Vorläufer war die „Touristengruppe“. Er ist ein eingetragener Verein und hat sich die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Einwohnern der beiden Städte zum Ziel gesetzt. Der Verein hat zurzeit 33 Mitglieder, das französische Pendant in Sablé etwa genau so viel.

Die Mitglieder des Vereins treffen sich jeweils am 1. Donnerstag eines Monats entweder um 16.30 Uhr im Café Sablé zum Gedankenaustausch oder an einem anderen Ort und anderer Zeit zu einer Veranstaltung mit Referenten – dies wird in der Presse bekanntgegeben. Das nächste Treffen erfolgt ausnahmsweise am Freitag, 3.8.2018, um 18.00 Uhr im Saal der Jugendfreizeitstätte. Thema ist eine Bilderschau über die Normandie. Interessenten sind herzlich willkommen!

Foto 1: Teilnehmer vor Schloss Benkhausen

Foto 2: Alte Geldspielautomaten

Foto 3: Sketch-Aufführungen

Foto 4: Roboter Musikkapelle

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=40584

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes