Autofahrer flüchtet nach schwerem Auffahrunfall

Luhden (pol-10.02.23). Gegen 05.30 Uhr ist heute Morgen der Fahrer eines Pkw Audi in der Ortsdurchfahrt von Luhden gegen ein dort am rechten Fahrbahnrand abgestelltes Fahrzeuggespann gefahren. Eine Anwohnerin der Dorfstraße, die keine Person am Unfallort sehen konnte, informierte umgehend die Polizei.

Nach den bisherigen Erkenntnissen ist der Pkw Audi auf der Dorfstraße in Fahrtrichtung Schermbeck sehr wahrscheinlich ungebremst in das Heck eines dort geparkten Lkw-Anhängers gefahren. Der Fahrer war am Unfallort und nach Absuche des Nahbereiches nicht aufzufinden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Tatverdachts der Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Der Fahrzeughalter des betreffenden Pkw Audi konnte bislang noch nicht erreicht und befragt werden. Das Fahrzeug, das nur noch Schrottwert hat, musste abgeschleppt werden. Der Lkw-Anhänger wurde durch den Aufprall ebenfalls schwer beschädigt und ist nicht einsetzbar. An dem Zugfahrzeug ist vermutlich kein Sachschaden entstanden. Für die Unfallaufnahme und Spurensicherungsmassnahmen ist die Dorfstraße phasenweise voll gesperrt gewesen. Foto: Polizei

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=70213

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes