Ausflüge, Workshops und viel Spaß
Eröffnung Zeltlager Jugendfeuerwehr am nächsten Samstag

Samtgemeinde Nienstädt (mm-08.07.22). Seit 1992 findet alle drei Jahre in der Samtgemeinde Nienstädt ein Zeltlager der Samt-gemeinde-Jugendfeuerwehr statt. Am kommenden Samstag, 16. Juli, ist es wieder soweit. Um 14 Uhr wird das einwöchige Zeltlager auf dem Sportplatz der IGS Helpsen offiziell eröffnet.

„Alle Mitglieder, Freunde, Interessenten und Nachbarn sind herzlich eingeladen, uns in der Woche bis zum 23. Juli zu besuchen“, meinten Samtgemeindejugendfeuerwehrwartin Anna Sebode und ihr Stellvertreter Jan Schmöe, als sie gemeinsam mit Gemeindebrandmeister Dirk Pörtner und Samtgemeindebürgermeister Ditmar Köritz Bückeburg-Lokal das bunte Programm vorstellten.

Etwa 150 Jugendliche haben sich für das Zeltlager angemeldet. Zum ersten Mal dabei werden Jugendliche der Feuerwehr Reiffenhausen aus der Region Friedland sein. Es haben sich rund 50 Jugendliche weniger als vor drei Jahren angemeldet. „Der Dienstbetrieb war wegen Corona lange eingestellt“, erläutert Anna Sebode. Ein Hygienekonzept wurde erarbeitet. Dazu kommen 80 ehrenamtliche Betreuer und Helfer. „Es sind auch viele Aktive dabei, aber die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr bleibt oberste Prämisse“, betont Dirk Pörtner. „Gekocht wird vor Ort, dazu brauchen wir schon viele Helfer“, berichtet Sebode.

Am Samstag wird das Zeltlager um 14 Uhr offiziell eröffnet. Am Sonntag beginnt um 10 Uhr ein Zeltgottesdienst. In Seggebruch findet kein Gottesdienst statt; ein Fahrdienst wird eingerichtet. Sonntag reisen auch Kinderfeuerwehren an, die eine Nacht auf dem Sportplatz der IGS Helpsen übernachten werden. Feuerwehrfahrzeuge können in einer Ausstellung besichtigt werden.

Ein Highlight wird am Mittwoch ab 18 Uhr der „Helpser Abend“ sein. Für Live-Musik sorgt die Band „Modern Walking“, die mit ihren Instrumenten über den Platz gehen wird. Mitglieder des „Looms Dance Club“ zeigen Showtänze. Alle sind herzlich eingeladen zu Bratwurst, Pommes, Crêpes und einem Feierabendgetränk. Aber auch nachmittags kann jeder um 15 Uhr zu Kaffee und Kuchen das Zeltlager aufsuchen.

Auf die Teilnehmer des Zeltlagers wartet eine abwechslungsreiche Woche. Freuen dürfen sie sich auf drei Ausflüge: eine Kanu-Tour von Großenwieden nach Rinteln, eine Escape-Outdoor-Tour mit Smartphone und App durch Bückeburg und eine Fahrt zum Adventure Golf in Hagenburg. Nachmittags werden Workshops u.a. im Backen und Bogenschießen angeboten.

„Ich bin stolz, dass so viele Ehrenamtliche sich engagieren, die Samtgemeinde unterstützt das Zeltlager ideell und finanziell“, so Ditmar Köritz. Er ist der IGS Helpsen, insbesondere auch den Hausmeistern, dankbar für die Zusammenarbeit und die Nutzung der Räumlichkeiten.

Foto: Laden zum 11. Zeltlager der Samtgemeinde-Jugendfeuerwehr Nienstädt ein: Ditmar Köritz (v.re.), Anna Sebode und Dirk Pörtner

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=66717

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes