Aufmerksame Ehefrau

Bückeburg (pol-14.04.21). Ein 77-jähriger Bückeburger hat es seiner aufmerksamen Ehefrau zu verdanken, dass er gestern gegen 10.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Hannoverschen Straße nicht zu einem Diebstahlsopfer wurde. Der Bückeburger war im Begriff, nach dem Einkaufen seinen Einkaufswagen abzustellen.

Er bemerkte hierbei nicht, dass sich ihm unbemerkt eine männliche Person von hinten näherte, die gerade im Begriff war, die Geldbörse aus der Gesäßtasche des 77-Jährigen herauszuziehen. Die im Auto sitzende Ehefrau des Bückeburgers beobachte die Szenerie und tat das einzig Richtige, indem sie ihren Mann lautstark vor dem „Hintermann“ warnte.

Der ertappte Dieb floh mit einem anderen Mann zu Fuß in unbekannte Richtung. Die verständigte Polizei konnte die Männer im Stadtgebiet nicht mehr ausfindig machen.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass dem Bückeburger die beiden Männer bereits im Einkaufsmarkt aufgefallen sind. Die beiden Täter ließen den Senior an der Kasse vor, sehr wahrscheinlich um auszukundschaften, ob das vermeintliche Opfer nach dem Bezahlen die Geldbörse wieder in die Gesäßtasche stecken wird.

Täterbeschreibung: Beide Männer sollen im Alter von ca. 25 Jahren gewesen sein. Die Unbekannten waren bei geschätzten 175cm gleich groß und waren schlank. Vermutlich sind die Täter südosteuropäischer Herkunft. Der Haupttäter trug eine beige Steppjacke und ein braunes Basecap. Der Mittäter war mit einer olivgrünen Jacke bekleidet und ist Bartträger.

Die Polizei Bückeburg bittet nach mehreren Diebstählen von Geldbörsen aus Einkaufswagen und Taschen bzw. Rucksäcken in Einkaufsmärkten, besonders vorsichtig im Umgang mit seinem Portemonnaie vorzugehen. „Besonders möchten wir eindringlich darauf hinweisen, niemals seine PIN für die EC-Karte im Portemonnaie zu hinterlassen“, so der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer.

Gestern musste die Polizei einen nachträglichen Diebstahl einer Bückeburger Seniorin vom 31.03.2021 aufnehmen. Der Seniorin wurde in der Kreuzbreite die Geldbörse aus einem abgelegten Rucksack gestohlen, der im Einkaufswagen lag. In dem entwendeten Portemonnaie war neben der EC-Karte auch ein Zettel mit der dazugehörigen PIN vorhanden.

Als die Bückeburgerin ihre EC-Karte bei der Bank sperren lassen wollte, fehlten bereits 1.000 Euro auf ihrem Konto, die die Täter umgehend nach der Tatausübung abgehoben hatten.

Nach über neun Monaten ist heute Vormittag ein im Sommer 2020 gestohlenes Portemonnaie aufgefunden worden. Die Geldbörse wurde einer Petershägerin in einem Bückeburger Lokal aus der Handtasche entwendet und wurde im Gebüsch an der
Bückeburger Marienschule gefunden.

In dem Portemonnaie befanden sich damalig nur 20 Euro Bargeld, aber diverse Ausweise, Karten und der Führerschein, die die
Bestohlene von der Polizei nun zurückerhält, aber sehr wahrscheinlich mittlerweile wieder neu beantragt hat.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=58957

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes