Aufgeschlossen – Sieben Schlösser freuen sich auf Gäste

Bückeburg (mm-23.05.20). Noch ist die Corona-Pandemie nicht überwunden, aber auch bei den Sieben Schlössern rund um die Rattenfängerstadt Hameln freut man sich, die Tore wieder zu öffnen zu dürfen. Zwar kommen die Besucherinnen und Besucher noch nicht wieder in den Genuss, das komplette Angebot der Schlösser zu nutzen, aber unter Respektierung der aktuellen Infektionsschutz- und Hygieneregelungen ist vieles wieder möglich.

Während die Schlösser Bückeburg (Foto), Pyrmont, Fürstenberg wieder regelmäßig öffnen, ist Schloss Corvey zunächst mit vorläufigen Öffnungszeiten dabei. Das Schlosshotel Münchhausen plant, am 27. Mai wieder zu öffnen, und auch der Kooperationspartner Hameln fährt sein touristisches Angebot langsam wieder hoch. Schloss Hämelschenburg kann vorläufig noch nicht für Besucher geöffnet werden, bietet aber digitale Führungen über das Gelände rund um das Schloss an. Ab dem 5. Juli kann auch das Weserrenaissanceschloss Bevern wieder besucht werden.

Im ersten Schritt sind Besuche für Einzelbesucher, Paare und Familien möglich. Gruppenbesuche, -führungen, Veranstaltungen oder Workshops sind zunächst nicht erlaubt. Die Durchführung geplanter Veranstaltungen in den Sommermonaten wird von der Entwicklung der nächsten Wochen und den behördlichen Verordnungen abhängen.

In allen Schlössern gilt die Abstandsregel, mindestens 1,5 Meter einzuhalten, und die Mund-Nase-Schutzbedeckung ist vorgeschrieben. Auch auf die Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln wird genau geachtet. Da die Besucherzahlen begrenzt sind, gelten in den meisten Schlössern Einbahnstraßenregelungen. In einigen Schlössern ist eine Anmeldung erforderlich. Foto: mm

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=53480

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes