Aggressiver Bückeburger kommt in Polizeigewahrsam

Bückeburg (pol-22.10.21). Wegen zweifacher Körperverletzung, Hausfriedensbruchs und Diebstahls wird sich ein 24-jähriger Bückeburger verantworten müssen, der gestern in der Zeit von 20.50 bis 22.15 Uhr Anlass zu zwei Polizeieinsätzen gab.

Zunächst erschien der aggressive und alkoholisierte Bückeburger an der Wohnung bzw. auf der Terrasse seiner ehemaligen Lebensgefährtin in der Bückeburger Windmühlenstraße, wo es zu einem Streit zwischen den ehemaligen Lebenspartnern kam.

Der 24-Jährige verletzte die Frau durch mehrere Schläge und umhergeworfene Stühle am Körper. Anschließend entwendete der Straftäter aus der Wohnung der Geschädigten eine EC-Karte und verließ den Ereignisort.

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung kann der Beschuldigte noch auf der Windmühlenstraße angetroffen und durchsucht werden. Es kommt nicht zum Auffinden der gestohlenen Bankkarte. Durch die Beamten wird für den Bereich der Windmühlenstraße ein Platzverweis gegen den Bückeburger ausgesprochen.

Um 22.20 Uhr tritt der 24-Jährige auf dem Sablé-Platz erneut durch eine Körperverletzung in Erscheinung. Ohne jegliche Vorwarnung und Grund versetzt der Bückeburger einem 33-jährigen Bückeburger einen Kopfstoß ins Gesicht und fügt ihm so Verletzungen am Jochbein bzw. Auge zu.

Der Täter flüchtet und kann durch Polizeikräfte Am Oberstenhof gestellt werden. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wird der 24-Jährige durch die Beamten mittels einfacher körperlicher Gewalt und angelegter Handfesseln in die Polizeigewahrsamszelle verbracht.

Bei der wiederholten Durchsuchung des Bückeburgers kann die zuvor gestohlene EC-Karte in der Bekleidung aufgefunden und sichergestellt werden.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=62370

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes