Abschwimmen im Bergbad
Dienstag startet um 6 Uhr die Hallenbadsaison

Bückeburg (mm-18.09.23). Mit einem Tag der offenen Tür haben die Städtischen Betriebe Bückeburg GmbH die diesjährige Bergbadsaison beendet. Bei freiem Eintritt und sommerlichen Temperaturen nutzten zahlreiche Schwimmfreunde den Tag noch einmal aus, um noch einige Bahnen zu absolvieren.

„Wir wollen Verlängerung“, sprach Ursula Ringhoff aus Scheie einigen Schwimmfreunden aus dem Herzen. „Um 6 Uhr ist es morgens noch dunkel und um 20 Uhr am Abend schon wieder dunkel – wir haben aber kein Licht im Bergbad, das geht zu Lasten der Rettungssicherheit“, erläuterte Geschäftsführer Reiner Wilharm. „Wir können das Hallenbad nicht erst im Oktober öffnen“, ergänzt Betriebsleiter Erik Rechenberg im Gespräch mit Bückeburg-Lokal.

In Anwesenheit von Bürgermeister Axel Wohlgemuth stellte Rechenberg die Stastistik für die diesjährige Bergbadsaison vor. 97.001 Besucher haben das Bergbad an den 128 Betriebstagen von Mai bis September besucht. Dazu kommt noch der gesamte Vereinsbetrieb.

„Es haben nur zwei heiße Tage gefehlt, um die 100.000 Besucher zu erreichen“, bedauert Rechenberg und freut sich zugleich, dass es keine nennenswerten Unfälle, nur zwei Schwächeanfälle, gegeben hat, weil morgens eventuell zu wenig gegessen wurde. Mit 32.755 Gästen war der Juni der beste Monat; aber auch die 17 Tage im September haben noch einmal 15.382 Besucher gebracht. Spitzentage waren der 25. Juni (3.544 Besucher), 9. Juli (3.331) und 17. Juni (2.965).

Reiner Wilharm und Erik Rechenberg freuten sich, mit Constantin Meier (19) und Farin Könemann (17) zwei neue Auszubildende zum Fachangestellten für Bäderbetriebe vorstellen zu können. Meier kommt aus Ahnsen, hat Anfang des Jahres ein einwöchiges Praktikum absolviert und fühlt sich gut aufgehoben. In seiner Freizeit geht er gerne ins Fitnessstudio. Könemann lebt in Heeßen, ist Mitglied bei der DLRG Bückeburg, hat zwei Praktika absolviert, „alles für gut empfungen, sich beworben und wurde angenommen.“

Am heutigen Montag findet der traditionelle Betriebsausflug der Städtischen Betriebe Bückeburg GmbH statt. Nach einem Frühstück im Hallenbad geht es mit dem Niedersachsen-Ticket nach Neustadt am Rübenberge, wo eine Sektkellerei besichtigt wird.

Im Hallenbad beginnt die Saison am morgigen Dienstag, 19. September, um 6 Uhr. Die Rutsche kann wieder genutzt werden. Die Temperaturen betragen wie gewohnt 28 Grad Celsius im Schwimmerbecken und 33 Grad Celsius im Freizeit- und Planschbecken. „Es wird wieder Kurse für Anfänger, aber auch Aquafit und Aquacycling geben“, berichtet Rechenberg. Zu Halloween soll auch wieder etwas angeboten werden. Den Termin werden wir rechtzeitig bekanntgeben. Im Online-Shop auf der Homepage können Eintrittskarten erworben werden.

Foto 1: Haben über den Verlauf der Bergbadsaison 2023 gesprochen: Axel Wohlgemuth (v.re.), Dieter Everding (Ratsherr), Reiner Wilharm, Wilfried Wilharm (Ratsherr) und Erik Rechenberg

Foto 2: Constantin Meier (l.) und Farin Könemann

Foto 3: Viele Schwimmer nutzen den letzten Tag in dieser Saison.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=73584

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes