23 Einsätze für Ortsfeuerwehr
Uniform für Bürgermeister Axel Wohlgemuth

Cammer (mm-25.01.23). Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Cammer startete am Samstagabend mit einer kleinen Verzögerung. Der Grund dafür war die überraschende und spontane Einkleidung des Bürgermeisters Axel Wohlgemuth. Dieser ist der Feuerwehr beigetreten und erhielt an diesem Abend seinen eigenen Tuchrock.

Der Ortsbrandmeister Frank Schier begrüßte alle Anwesenden und führte durch das Einsatzgeschehen im Jahr 2022. Die Ortsfeuerwehr wurde im vergangenen Jahr 23 Mal alarmiert. Ein Schwerpunkt des Jahres lag auf der technischen Hilfeleistung. Unter den sieben Einsätzen in dieser Kategorie waren zwei Einsätze zur Errichtung und Abbau von Schlafmöglichkeiten im Dorfgemeinschaftshaus Cammer für Flüchtlinge aus der Ukraine. Frank Schier stellte das vielfältige Engagement der Mitglieder in den verschiedenen Einsatzgruppen der Stadt heraus, denn in allen Sondergruppen der Stadt befinden sich Mitglieder der Feuerwehr Cammer.

Insgesamt umfasst die aktive Wehr 40 Mitglieder. Diese leisteten im vergangenen Jahr über 2.703 Stunden für Dienste (2.174 Stunden) und Einsätze (529 Stunden). Dabei seien aber nicht alle Stunden erfasst, stellte der stellvertretende Ortsbrandmeister Christian Schmidt heraus. In der Statistik fehle beispielsweise die Kinder- und Jugendarbeit.

Diese ist in Cammer besonders stark. Die Kinderfeuerwehr, derzeit in Gründung, umfasst zum Start des Jahres 15 interessierte Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren. Als Kinderfeuerwehrwartinnen wurden Eva Hattendorf und Theresa Schmidt vorgestellt. Ebenfalls ist die Jugendfeuerwehr in Cammer stark in das Jahr 2023 gestartet. Hier befassen sich 18 Mitglieder mit den feuerwehrtechnischen Themen. Die Jugendfeuerwehrwartin Lara-Marie Harting berichtete, wie die Jugendarbeit zu Beginn 2022 von Corona eingeschränkt war. Die ersten Präsenztermine waren geprägt von Distanz. Sie übernimmt das Amt ihres Vorgängers Tobias Säcker.

In den Grußworten der Gäste wird deutlich, dass man stolz auf die Feuerwehr in Cammer ist. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Heiko Schmeding lobte die bereits erwähnte Kinder- und Jugendarbeit. “Weiter so”, ist sein Wunsch für Cammer. Der neu eingekleidete Bürgermeister Axel Wohlgemuth freut sich, Teil der Feuerwehr zu sein. “Die Feuerwehr ist eine Wertegemeinschaft und steht für Werte, die ich gerne vertrete.” Er dankte für die Uniform, sei gespannt auf die Ausbildung und wisse zugleich von den aktuellen Herausforderungen der Feuerwehren.

Wie immer waren die Ehrungen und Beförderungen der Höhepunkt der Jahreshauptversammlung. Alexandra Storm wurde die Ehrenmedaille für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr verliehen. Theresa Schmidt erhielt die Beförderung zur Feuerwehrfrau. Maik Stahlhut und Marlin Schillack wurden zum Hauptfeuerwehrmann, Carolyn Rodenbeck zur Oberlöschmeisterin befördert. Foto: Nico Stahlhut

Foto 1: Sie wurden geehrt und befördert: Maik Stahlhut (v.li., Hauptfeuerwehrmann), Carolyn Rodenbeck (Oberlöschmeisterin), Alexandra Storm (25-jährige Mitgliedschaft), Theresa Schmidt (Feuerwehrfrau), Marlin Schillack (Hauptfeuerwehrmann).

Foto 2: Bürgermeister Axel Wohlgemuth (l.) erhält seine Uniform – der feuerwehr-typische Tuchrock – vom Ortsbrandmeister Frank Schier.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=69877

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes