2.500 Euro für bedürftige Kinder
Bürgerbataillon freut sich über Rekordspendenergebnis

Bückeburg (mm-08.04.21). Mit einem „Grünkohl to go“ hat das Bürgerbataillon in diesem Jahr auf die Corona-Pandemie reagiert und eine Alternative zur beliebten Traditionsveranstaltung Grünkohlessen im Großen Rathaussaal auf die Beine gestellt. Mehr als 600 schmackhafte Portionen waren bei den beteiligten Gastronomen Ratskeller, Minchen, Schäferhof, Jetenburger Hof und der Fleischerei Bokeloh abgeholt und von Rottmitgliedern bis an die Haustür geliefert worden.

„Ein starkes Zeichen der Verbundenheit mit den von Corona besonders betroffenen Wirten und der Gemeinschaft“, meinte Stadtmajor Martin Brandt. In dem Einheitspreis war eine Spende für die „Aktion Kinderhilfe“ anteilig enthalten. Einige haben den Betrag großzügig aufgerundet.

Nun konnte der Stadtmajor erfreut ein Rekordspendenergebnis von 2.500 Euro vermelden. Bei den Veranstaltungen im Saal mit etwa 400 Besuchern waren es immer zwischen 1.800 und 2.000 Euro gewesen. „Der Vorstand bedankt sich bei allen Spendern und wird das Geld zeitnah den mit dem Bürgerbataillon kooperierenden Kindertagesstätten und Grundschulen zur Verfügung stellen“, kündigte Martin Brandt an. Foto: Günter Habedank

Foto: Stadtmajor Martin Brandt (r.) liefert zwei Portionen Grünkohl persönlich bei Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke ab.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=58851

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes