150 Jahre „Verkaufte Braut“
Kammerkonzert in der Musikschule

Musikschule Smetana 16.11.16Bückeburg (mm-16.11.16). Am Sonntag, 20.11.2016, 17.00 Uhr, werden Schülerinnen und Schüler der Musikschule Schaumburger Märchensänger im Konzertsaal in der Georgstr. 7 in Bückeburg ein Kammerkonzert geben. Im Mittelpunkt steht ein Jubiläum: Vor 150 Jahren wurde in Prag Friedrich Smetanas beliebte Oper „Die verkaufte Braut“ uraufgeführt.

Wolfgang Schattler und Nicolai Schein haben aus diesem Anlass eine kurzweilige Betrachtung in Wort und Musik zusammengestellt. Darin wird auch Smetanas unverwechselbar eingängige Opernmusik präsentiert: Die bekanntesten Arien und Ensembles werden hier einmal nicht gesungen, sondern in einer hinreißend schönen Bearbeitung für die Miniaturbesetzung mit zwei Violinen erklingen, die dem farbenreichen Original verblüffend nahe kommt.

Aus der Klasse von Wolfgang Wicklein gibt ein junges Blockflötentrio sein Debut, und die Gitarristen Fatbardh Prengjoni und Sean Wellmann werden ihr Können mit Originalwerken für Gitarre solo unter Beweis stellen. Nach zwei Sätzen aus der Suite BWV 1007 von Joh. Seb. Bach erklingen die Mozart-Variationen von Fernando Sor und eine Suite des berühmten brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos.

Wie bereits im März, so soll mit diesem Konzert noch einmal auf das 40-jährige Bestehen der Musikschule aufmerksam gemacht werden. Alle Musikinteressierten sind eingeladen, sich von dem hohen Niveau der musikalischen Arbeit einen Eindruck zu verschaffen. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang werden Spenden für die Arbeit der Musikschule erbeten.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=28320

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner

Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes