1000-Euro-Spende der Musikschule
DRK dankt ehrenamtlichen Helfern

Bückeburg (mm-06.04.22). Manolis Stagakis, Leiter der Musikschule Schaumburger Märchensänger, und Vorstandsmitglied Tabea Schüttenberg haben am Montagvormittag in der Fürstlichen Remise eine Spende in Höhe von 1000 Euro an Martina Marino-Gruson vom DRK Kreisverband Schaumburg überreicht.

Man habe, so Stagakis, lange überlegt, wie man den Flüchtlingen aus der Ukraine helfen kann. Am Sonntag, 27. März, hat man in den Räumen der Musikschule einen Frühlingsbasar veranstaltet. Gebastelte Sachen, Kinderbücher und Spiele wurden verkauft. Ein Renner waren die von den Kindern aus den Chören bepflanzten und kreativ gestalteten Blumentöpfe, die ebenfalls verkauft wurden.

Marino-Gruson berichtete, dass Alexander zu Schaumburg-Lippe seit dem 10. März die Remise zur Verfügung stellt, wo Helfer des Kreisverbandes gemeinsam mit Ehrenamtlichen des DRK Ortsvereins Bückeburg täglich Sachspenden entgegennehmen und montags, dienstags und donnerstags, jeweils in Zeit von 10 – 15 Uhr (außer an Feiertagen), Kleidung, Handtücher, Unterwäsche und angekaufte Hygieneartikel an Flüchtlinge herausgeben.

Sven Lampe, der Vorsitzende des DRK Ortsvereins Bückeburg, dankte heimischen Unternehmen wie Bauerngut (50 Rollwagen), Bückeburger Tafel (grüne Kisten) und riha WeserGold (Mineralwasser) für die logistische Unterstützung.

Lampe lobte die Zusammenarbeit mit dem Kreisverband und dankte den Ehrenamtlichen des Ortsvereins, die seit dem 10. März täglich von Montag bis Freitag in der Remise bereits über 200 Stunden ehrenamtlich gewirkt haben und zudem in den Flüchtlingsunterkünften Schloss Baum und Herderschule mithelfen.

Foto 1: Vertreter der Musikschule übergeben den symbolischen Spendenscheck an das DRK.

Foto 2: Sven Lampe (l.) dankt den ehrenamtlichen Helfern des DRK für ihr Engagement.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=65160

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes