Europäischer Tag der Logopädie
„Auch wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen!“

Bückeburg (mm-06.03.18). Am heutigen 6. März wird, wie jedes Jahr, der Europäische Tag der Logopädie begangen. In diesem Jahr steht das Thema Unterstützte Kommunikation unter dem Motto „Auch wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen!“ im Mittelpunkt. Jeder Mensch möchte sich mitzuteilen und seine Gefühle, Wünsche und Gedanken anderen deutlich machen.

Die meisten Menschen nutzen dafür die gesprochene Sprache. Steht diese aufgrund von angeborenen oder erworbenen Einschränkungen nicht oder nicht in vollem Umfang zur Verfügung, brauchen die betroffenen Menschen geeignete Alternativen. Denn Kommunikation ist ein wichtiger Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben in der Gemeinschaft.

Im vergangenen Oktober hatten die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Logopädie in Bückeburg die Möglichkeit, diese Alternativen der Kommunikation hautnah zu erleben. In einem zweitägigen Seminar der Firma TalkTools wurden viele Formen der Unterstützten Kommunikation vorgestellt und die Geräte durch die Schüler erprobt. Die wichtigste Erkenntnis dieser Tage: Unterstützte Kommunikation ist mehr als „Klo, Käse und Wurst“. Und an dieser Stelle sind Logopäden gefragt. Sie erkennen die Kommunikationsbedürfnisse der Betroffenen, haben das nötige Fachwissen und schulen die Patienten und Angehörigen im Umgang mit dem technischen Gerät.

Neben der Unterstützten Kommunikation lernen die Schülerinnen und Schüler in der dreijährigen Ausbildung zur Logopädin/zum Logopäden viele weitere Möglichkeiten, Menschen mit Sprach-, Sprech-, Stimm- oder Schluckstörungen zu behandeln. Dieser Beruf der Logopädin/des Logopäden hat eine große Bedeutung für Teilhabe in der Gesellschaft; denn wer seine Sprachfähigkeit nicht voll entwickeln kann oder verliert, ist gefährdet, ausgeschlossen zu werden: Aus dem Freundeskreis, aus der Gesellschaft, aus dem Beruf. Kinder, deren Sprachentwicklung zu wenig unterstützt wird, bekommen Probleme. Oder Menschen, die stottern. Menschen nach einem Schlaganfall. Menschen, deren Stimme den beruflichen Anforderungen nicht gewachsen ist.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.blindow.de, und auf Facebook unter https://www.facebook.com/logoschule.bueckeburg. Foto: pr

 

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=37790

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück